-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Wölfe-Kapitän Marcelinho für Lehmann-Transfer

SID
lehmann, jens
© Getty

Wolfsburg - Mannschaftskapitän Marcelinho hat in der Torwartdiskussion beim VfL Wolfsburg eine Verpflichtung des deutschen Nationalkeepers Jens Lehmann vom FC Arsenal befürwortet.

"Jens Lehmann ist ein großartiger Torhüter mit sehr viel Erfahrung. Er wäre eine Bereicherung für unsere Mannschaft. Er wäre herzlich willkommen", erklärte Marcelinho im Interview mit dem Fachmagazin "kicker".

Lehmann, der am Vortag im Nachholspiel seines Londoner Clubs bei Newcastle United (1:1) erneut auf der Bank saß, hielt sich zu einer möglichen Rückkehr in die Bundesliga bedeckt. "Ich kann dazu nichts sagen", erklärte der 38-Jährige dem Fachmagazin. In Wolfsburg wird nach dem spektakulären Torwartwechsel von Simon Jentzsch zu Andre Lenz in der Halbzeitpause am vergangenen Spieltag mit der Verpflichtung eines neuen Torhüters in der Winterpause gerechnet.

Hildebrand sagt ab

Lehmanns Nationalmannschafts-Kollege Timo Hildebrand, der ebenfalls als VfL-Zugang im Gespräch ist, will nicht in die Bundesliga zurückkehren. Der 28-Jährige vom FC Valencia dementierte jeglichen Kontakt zu den Niedersachsen. "Das ist kein Thema", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Ich will und werde mich in Valencia durchsetzen. Die Situation hier ist schwierig, aber mir gefällt es in Valencia."

Beim Wolfsburger Trainer Felix Magath steht der Ex-Stuttgarter hoch im Kurs. "Jeder weiß, dass ich Timo Hildebrand als Torhüter sehr schätze", sagte Magath im DSF.

"Lehmann beim VfL ist denkbar"

Er bezeichnete vor dem Auswärtsspiel bei seinem Ex-Club VfB Stuttgart die Position der Nummer 1 im Wolfsburger Team als offen. "Das war ja auch so beabsichtigt, aber es gibt keine Entscheidung, jetzt schon einen neuen Torhüter zu holen. Ich werde am Samstag entscheiden, wer in Stuttgart spielt", kündigte Magath an.

Ähnlich wie VW-Chef Martin Winterkorn ("Lehmann beim VfL ist denkbar") schloss der VfL-Trainer einen Transfer des England- Legionärs Lehmann nicht aus: "So etwas wäre selbstverständlich im Interesse vom VfL Wolfsburg, denn wir sind natürlich daran interessiert, nicht nur in der Tabelle mal nach oben zu klettern, sondern auch unsere Bekanntheit zu steigern und in Deutschland oder auch international mehr in Erscheinung zu treten."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung