Cookie-Einstellungen
Fussball

Ismael-Wechsel perfekt

SID
Ismael, Valerien
© Getty

Hannover - Der Wechsel von Valerien Ismael zu Hannover 96 ist in trockenen Tüchern.

Der Rekordmeister bestätigte am Mittwoch offiziell den Transfer des französischen Innenverteidigers zum Ligakonkurrenten.

Der 32-Jährige wird am 1. Januar 2008 nach Hannover wechseln und dort demnächst einen Vertrag bis zum 30.6.2010 unterzeichnen. Über die Ablösesumme haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart, diese soll bei 200.000 Euro liegen. Ismael war 2005 für acht Millionen Euro von Werder Bremen an die Isar gewechselt und besitzt noch einen Vertrag bis Ende der Saison.

Siegermentalität stärken

Hannover 96 möchte mit dem  Routinier die "internationale Erfahrung und Sieger-Mentalität" der Mannschaft verstärken, wie Clubchef Martin Kind sagte. Mit Werder Bremen und Bayern München gewann der Franzose 2004 und 2005 jeweils die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal.

Bei 96 könnte er ab der Bundesliga-Rückrunde ein Abwehr- Duo mit Frank Fahrenhorst bilden. Beide kennen sich noch aus ihrer Bremer Zeit.

Keine Rolle in HItzfelds Planungen

Ismael hatte am Morgen den Medizin-Check bestanden und somit die letzte Hürde aus dem Weg geräumt. Nach den Untersuchungen führten der Verein und Ismael die abschließenden Gespräche.

In den Planung von Bayern-Coach Ottmar Hitzfeld spielte Ismael keine Rolle mehr. Nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch im Mai 2006 kämpfte er vergeblich um den Anschluss an den Profi-Kader.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung