-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Sanogo und Alberto nach Prügelei suspendiert

SID

Bremen - Werder Bremens Trainer Thomas Schaaf verzichtet aus disziplinarischen Gründen auf Boubacar Sanogo und Carlos Alberto für das Bundesliga-Spiel bei Energie Cottbus.

Wie der Verein bestätigte, waren die beiden Fußball-Profis im Training nach einer Prügelei frühzeitig von Schaaf in die Kabine geschickt worden. "Die Spieler haben eine Vorbildfunktion. Wir müssen uns gegenseitig akzeptieren und miteinander klar kommen. Wer sich so verhält, muss mit den entsprechenden Konsequenzen rechnen", meinte der Trainer.

Sanogo ist mit sechs Toren neben Diego Bremens zweitbester Bundesliga-Torschütze hinter dem Portugiesen Hugo Almeida (7 Tore), der in Cottbus wegen eines Muskelfaserrisses fehlt. Der Brasilianer Carlos Alberto war bisher nur zweimal eingewechselt worden. "Wir treffen diese Maßnahme trotz der durch die Verletzungen angespannten Personallage, da wir ein solches Verhalten nicht akzeptieren können", sagte Schaaf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung