Cookie-Einstellungen
Fussball

Neuer Brasilianer für FCB?

Von SPOX
© Imago

München - Der FC Bayern hat vor der laufenden Saison richtig tief in die Tasche gegriffen und für rund 70 Millionen Euro neue Spieler verpflichtet.

Vor kurzem hat Karl-Heinz-Rummenigge durchblicken lassen, dass dies kein Einzelfall bleiben soll und auch in den nächsten Jahren Stars bzw. Talente für viel Geld nach München wechseln werden.

Und dass der Vorstandsvorsitzende seinen Worten gern Taten folgen lässt ist bekannt. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet sind die Münchner an der Verpflichtung des brasilianischen Innerverteidigers Vinicius Rodrigues Borges kurz Breno interessiert. Die Ablösesumme soll rund 15 Millionen Euro betragen.

Der 18-Jährige gilt als eines der größten Innenverteidigertalente Brasiliens und sicherte sich vor rund zwei Wochen mit dem FC Sao Paulo fünf Spieltage vor Ende der Saison die brasilianische Meisterschaft.

Prominente Konkurrenz

Dabei bildet der 1,87 Meter große und 84 kg schwere Breno einen Teil der überragenden Defensive, die in der laufenden Spielzeit in bisher 36 Ligaspielen erst 15 Gegentreffer kassierte. Zum Vergleich: der nächstbeste Wert beträgt 35 Gegentore.

„Es ist noch zu früh, über so was zu reden, aber es ist ein Traum in Europa zu spielen", sagt Breno. Die Bayern sind allerdings nicht die einzigen die den U-20-Nationalspieler ins Visier genommen haben. Unter anderem sollen auch Real Madrid und der AC Florenz ihr Interesse angemeldet haben.

Schlechte Karten für van Buyten und Ismael

Die Münchner könnten mit der Personalie allerdings ihre Probleme in der Innenverteidigung lösen. Denn mit Lucio und Demichelis stehen den Münchnern nur zwei Verteidiger mit internationaler Klasse zur Verfügung.

Daniel van Buyten konnte in seiner ersten Saison nicht überzeugen und kam auch in dieser Spielzeit nur zu Kurzeinsätzen. Noch schlechter sieht es bei Valerien Ismael aus. Der 32-jährige Franzose kämpft nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch im August 2006 um Anschluss an den Profi-Kader. Aufgrund seines Alters könnte er allerdings bei den Planung keine Rolle spielen.

Darüber hinaus steht mit Mats Hummels ebenfalls ein 18-jähriges Abwehrtalent vor dem Sprung von den eigenen Amateuren zu den Profis.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung