Cookie-Einstellungen

Göktan, Wölfe-Held, HSV-Legende: "One-Hit-Wonder" im Bayern-Trikot

 
Berkant Göktan feiert am 12. Dezember seinen 41. Geburtstag. Mit dem FC Bayern wurde er zwar zweimal Deutscher Meister, Einfluss auf die Titel hatte er aber kaum. SPOX zeigt eine Auswahl an Spielern, die maximal 5 BL-Spiele im FCB-Trikot gemacht haben.
© imago images
Berkant Göktan feiert am 12. Dezember seinen 41. Geburtstag. Mit dem FC Bayern wurde er zwar zweimal Deutscher Meister, Einfluss auf die Titel hatte er aber kaum. SPOX zeigt eine Auswahl an Spielern, die maximal 5 BL-Spiele im FCB-Trikot gemacht haben.
Bernardo (5 Spiele) - von 1991 bis 1992 beim FC Bayern München: Kam aus Brasilien und schaffte den Durchbruch beim FCB nicht. Nach nur einem Jahr kehrte er in seine Heimat zurück.
© imago images
Bernardo (5 Spiele) - von 1991 bis 1992 beim FC Bayern München: Kam aus Brasilien und schaffte den Durchbruch beim FCB nicht. Nach nur einem Jahr kehrte er in seine Heimat zurück.
Helmut Nerlinger (5 Spiele) - von 1970 bis 1971 beim FC Bayern München: Kam von den Löwen zum Rekordmeister, wechselte aber nach einer Saison zu den Kickers Offenbach. Er ist der Vater von Ex-FCB-Sportdirektor Christian Nerlinger.
© imago images
Helmut Nerlinger (5 Spiele) - von 1970 bis 1971 beim FC Bayern München: Kam von den Löwen zum Rekordmeister, wechselte aber nach einer Saison zu den Kickers Offenbach. Er ist der Vater von Ex-FCB-Sportdirektor Christian Nerlinger.
Takashi Usami (5 Spiele) - von 2011 bis 2012 beim FC Bayern München: Kam aus Japan, wurde aber nie glücklich an der Isar. Es folgten Stationen bei Hoffenheim, Düsseldorf und Augsburg, ehe er 2019 zu Gamba Osaka zurückkehrte.
© imago images
Takashi Usami (5 Spiele) - von 2011 bis 2012 beim FC Bayern München: Kam aus Japan, wurde aber nie glücklich an der Isar. Es folgten Stationen bei Hoffenheim, Düsseldorf und Augsburg, ehe er 2019 zu Gamba Osaka zurückkehrte.
Julian Green (4 Spiele) - von 2009 bis 2017 beim FC Bayern München: Der US-Amerikaner durchlief beinahe die gesamte Münchner Jugend. Den Sprung zu den Profis schaffte er aber nicht. Inzwischen bei Greuther Fürth in der Bundesliga aktiv.
© imago images
Julian Green (4 Spiele) - von 2009 bis 2017 beim FC Bayern München: Der US-Amerikaner durchlief beinahe die gesamte Münchner Jugend. Den Sprung zu den Profis schaffte er aber nicht. Inzwischen bei Greuther Fürth in der Bundesliga aktiv.
Herbert Zimmermann (4 Spiele) - von 1972 bis 1974 beim FC Bayern München: Anschließend zog es ihn nach Köln, wo er nach neun Jahren seine Karriere beendete. Dort gewann er dreimal den DFB-Pokal. 1980 wurde er zudem Europameister.
© imago images
Herbert Zimmermann (4 Spiele) - von 1972 bis 1974 beim FC Bayern München: Anschließend zog es ihn nach Köln, wo er nach neun Jahren seine Karriere beendete. Dort gewann er dreimal den DFB-Pokal. 1980 wurde er zudem Europameister.
Alexander Baumjohann (4 Spiele) - von 2009 bis 2010 beim FC Bayern München: Spielte in Gladbach groß auf, bevor er nach München kam. Es folgten u.a. Stationen bei Hertha und Schalke. Zuletzt spielte er in Australien, nun vereinslos.
© imago images
Alexander Baumjohann (4 Spiele) - von 2009 bis 2010 beim FC Bayern München: Spielte in Gladbach groß auf, bevor er nach München kam. Es folgten u.a. Stationen bei Hertha und Schalke. Zuletzt spielte er in Australien, nun vereinslos.
Zvjezdan Misimovic (4 Spiele) - von 1997 bis 2004 beim FC Bayern: Nachdem "Zwetschge" nicht den Sprung zu den Profis schaffte, wechselte er nach Bochum. Mit Wolfsburg wurde er 2009 Meister, woran er großen Anteil hatte.
© imago images
Zvjezdan Misimovic (4 Spiele) - von 1997 bis 2004 beim FC Bayern: Nachdem "Zwetschge" nicht den Sprung zu den Profis schaffte, wechselte er nach Bochum. Mit Wolfsburg wurde er 2009 Meister, woran er großen Anteil hatte.
Lukas Raeder (3 Spiele) - von 2012 bis 2014 beim FC Bayern München: Das damalige Keeper-Talent sah hinter Manuel Neuer kein Land. 2021 wechselte er vom VfB Lübeck zum bulgarischen Erstligisten Lokomotiv Plovdiv.
© imago images
Lukas Raeder (3 Spiele) - von 2012 bis 2014 beim FC Bayern München: Das damalige Keeper-Talent sah hinter Manuel Neuer kein Land. 2021 wechselte er vom VfB Lübeck zum bulgarischen Erstligisten Lokomotiv Plovdiv.
Serdar Tasci (3 Spiele) - 2016 beim FC Bayern München: Kam aufgrund vieler Verletzungen in der FCB-Defensive aus Moskau, wurde aber kaum beachtet. Aktuell ist er vereinslos, zuvor war er für Basaksehir in der Türkei aktiv.
© imago images
Serdar Tasci (3 Spiele) - 2016 beim FC Bayern München: Kam aufgrund vieler Verletzungen in der FCB-Defensive aus Moskau, wurde aber kaum beachtet. Aktuell ist er vereinslos, zuvor war er für Basaksehir in der Türkei aktiv.
Pepe Reina (3 Spiele) - von 2014 bis 2015 beim FC Bayern München: Guardiola holte den Keeper als zweiten Mann hinter Manuel Neuer. Nach einem Jahr ging er nach Neapel. Aktuell spielt der 39-Jährige bei Lazio Rom.
© imago images
Pepe Reina (3 Spiele) - von 2014 bis 2015 beim FC Bayern München: Guardiola holte den Keeper als zweiten Mann hinter Manuel Neuer. Nach einem Jahr ging er nach Neapel. Aktuell spielt der 39-Jährige bei Lazio Rom.
Meritan Shabani (3 Spiele) - von 2006 bis 2019 beim FC Bayern München: Spielte sein halbes Leben im FCB-Trikot. 2019 wechselte er zu den Wolverhampton Wanderers. Dort läuft er aktuell für die U23 auf. Eine Verletzung verhindert aber Spielminuten.
© imago images
Meritan Shabani (3 Spiele) - von 2006 bis 2019 beim FC Bayern München: Spielte sein halbes Leben im FCB-Trikot. 2019 wechselte er zu den Wolverhampton Wanderers. Dort läuft er aktuell für die U23 auf. Eine Verletzung verhindert aber Spielminuten.
Berkant Göktan (3 Spiele) - von 1998 bis 2001 beim FC Bayern München: Wurde hauptsächlich nur verliehen, ehe er 2001 zu Galatasaray wechselte. 2014 beendete er seine Karriere beim Viertligisten SV Heimstetten.
© imago images
Berkant Göktan (3 Spiele) - von 1998 bis 2001 beim FC Bayern München: Wurde hauptsächlich nur verliehen, ehe er 2001 zu Galatasaray wechselte. 2014 beendete er seine Karriere beim Viertligisten SV Heimstetten.
David Jarolim (3 Spiele) - von 1997 bis 2000 beim FC Bayern München: Die HSV-Vereinslegende (neun Jahre) kam beim FCB nie wirklich zum Zug. 2014 beendete er seine Karriere.
© imago images
David Jarolim (3 Spiele) - von 1997 bis 2000 beim FC Bayern München: Die HSV-Vereinslegende (neun Jahre) kam beim FCB nie wirklich zum Zug. 2014 beendete er seine Karriere.
Lars Lukas Mai (2 Spiele) - seit 2014 beim FC Bayern München: Der Innenverteidiger wechselte als Leistungsträger der zweiten Mannschaft per Leihe nach Darmstadt. Dort war er Stammspieler. Nun ist er an Absteiger Werder Bremen ausgeliehen.
© imago images
Lars Lukas Mai (2 Spiele) - seit 2014 beim FC Bayern München: Der Innenverteidiger wechselte als Leistungsträger der zweiten Mannschaft per Leihe nach Darmstadt. Dort war er Stammspieler. Nun ist er an Absteiger Werder Bremen ausgeliehen.
Marco Friedl (2 Spiele) - von 2008 bis 2018 beim FC Bayern München: Der vielseitige Defensivspieler wechselte 2018 per Leihe nach Bremen, die den Österreicher schließlich fest verpflichteten.
© imago images
Marco Friedl (2 Spiele) - von 2008 bis 2018 beim FC Bayern München: Der vielseitige Defensivspieler wechselte 2018 per Leihe nach Bremen, die den Österreicher schließlich fest verpflichteten.
Franck Evina (2 Spiele) - von 2015 bis 2019 beim FC Bayern München: Der Stürmer sorgte bei den FCB-Amateuren mit seinen Treffern regelmäßig für Jubelschreie. 2019 wurde er zu Uerdingen ausgeliehen und anschließend von Hannover verpflichtet.
© imago images
Franck Evina (2 Spiele) - von 2015 bis 2019 beim FC Bayern München: Der Stürmer sorgte bei den FCB-Amateuren mit seinen Treffern regelmäßig für Jubelschreie. 2019 wurde er zu Uerdingen ausgeliehen und anschließend von Hannover verpflichtet.
Uwe Tschiskale (2 Spiele) - von 1987 bis 1988 beim FC Bayern München: Kam von Wattenscheid nach München, um ein Jahr später auf Schalke zu landen. 1996 beendete er seine Karriere bei Eintracht Coesfeld.
© imago images
Uwe Tschiskale (2 Spiele) - von 1987 bis 1988 beim FC Bayern München: Kam von Wattenscheid nach München, um ein Jahr später auf Schalke zu landen. 1996 beendete er seine Karriere bei Eintracht Coesfeld.
Alvaro Odriozola (2 Spiele) - seit 2020 beim FC Bayern München: Fungiert nur als Backup auf der rechten Abwehrseite, kommt aber nicht an Benjamin Pavard vorbei. Im Sommer 2020 kehrte er zu Real Madrid zurück. Derzeit an Florenz verliehen.
© imago images
Alvaro Odriozola (2 Spiele) - seit 2020 beim FC Bayern München: Fungiert nur als Backup auf der rechten Abwehrseite, kommt aber nicht an Benjamin Pavard vorbei. Im Sommer 2020 kehrte er zu Real Madrid zurück. Derzeit an Florenz verliehen.
Marco Grimm (2 Spiele) - von 1993 bis 1995 beim FC Bayern München: Nach einem kurzen Intermezzo kehrte er nach Stuttgart zurück, um später für Graz zu spielen. U.a. war er auch beim 1. FC Kaiserslautern.
© imago images
Marco Grimm (2 Spiele) - von 1993 bis 1995 beim FC Bayern München: Nach einem kurzen Intermezzo kehrte er nach Stuttgart zurück, um später für Graz zu spielen. U.a. war er auch beim 1. FC Kaiserslautern.
Woo-yeong Jeong (2 Spiele) - seit 2020 beim FC Bayern München: Sorgte bereits 2018 für Furore bei den Amateuren, ehe er nach Freiburg wechselte. Kommt dort regelmäßig zum Einsatz.
© imago images
Woo-yeong Jeong (2 Spiele) - seit 2020 beim FC Bayern München: Sorgte bereits 2018 für Furore bei den Amateuren, ehe er nach Freiburg wechselte. Kommt dort regelmäßig zum Einsatz.
Kwasi Okyere Wriedt (2 Spiele) - von 2017 bis 2020 beim FC Bayern München: Der Stürmer wechselt nach Ablauf der Spielzeit ablösefrei zu Willem II Tilburg in die Eredivisie. Dort bislang mit zwölf Toren in 41 Pflichtspielen.
© imago images
Kwasi Okyere Wriedt (2 Spiele) - von 2017 bis 2020 beim FC Bayern München: Der Stürmer wechselt nach Ablauf der Spielzeit ablösefrei zu Willem II Tilburg in die Eredivisie. Dort bislang mit zwölf Toren in 41 Pflichtspielen.
Stefan Maierhofer (2 Spiele) - von 2005 bis 2007 beim FC Bayern München: Machte sich nach seiner Zeit in München als Wandervogel einen Namen. Wechselte im Winter 2021 nach Würzburg und stieg mit den Kickers ab. Aktuell hat er keinen Verein.
© imago images
Stefan Maierhofer (2 Spiele) - von 2005 bis 2007 beim FC Bayern München: Machte sich nach seiner Zeit in München als Wandervogel einen Namen. Wechselte im Winter 2021 nach Würzburg und stieg mit den Kickers ab. Aktuell hat er keinen Verein.
Leon Dajaku (2 Spiele) - seit 2019 beim FC Bayern München: Kam aus der Jugend des VfB Stuttgart nach München und gehörte in der 3. Liga bei den Amateuren zum Stammkader. Ging dann zu Union Berlin, wo er aber kaum spielte. Nun an Sunderland verliehen.
© imago images
Leon Dajaku (2 Spiele) - seit 2019 beim FC Bayern München: Kam aus der Jugend des VfB Stuttgart nach München und gehörte in der 3. Liga bei den Amateuren zum Stammkader. Ging dann zu Union Berlin, wo er aber kaum spielte. Nun an Sunderland verliehen.
Niklas Dorsch (1 Spiel) - von 2013 bis 2018 beim FC Bayern München: Nachdem er die Jugendabteilung des FC Bayern durchlief, landete er 2018 beim Zweitligisten 1. FC Heidenheim und war dort Stammkraft, ehe es ihn über den KAA Gent nach Augsburg zog.
© imago images
Niklas Dorsch (1 Spiel) - von 2013 bis 2018 beim FC Bayern München: Nachdem er die Jugendabteilung des FC Bayern durchlief, landete er 2018 beim Zweitligisten 1. FC Heidenheim und war dort Stammkraft, ehe es ihn über den KAA Gent nach Augsburg zog.
Rainer Aigner (1 Spiel) - von 1989 bis 1991 beim FC Bayern München: Kam von 1860 zu den Bayern, etablierte sich aber nie. Anschließend ließ er seine Karriere bei Fortuna Düsseldorf ausklingen.
© imago images
Rainer Aigner (1 Spiel) - von 1989 bis 1991 beim FC Bayern München: Kam von 1860 zu den Bayern, etablierte sich aber nie. Anschließend ließ er seine Karriere bei Fortuna Düsseldorf ausklingen.
Sinan Kurt (1 Spiel) - von 2014 bis 2016 beim FC Bayern München: Kam als gefeiertes Talent von Borussia Mönchengladbach, wurde seinem Status aber nie gerecht. Auch bei Hertha lief es nicht. Nun mal wieder vereinslos. Zuletzt in der Slowakei aktiv.
© imago images
Sinan Kurt (1 Spiel) - von 2014 bis 2016 beim FC Bayern München: Kam als gefeiertes Talent von Borussia Mönchengladbach, wurde seinem Status aber nie gerecht. Auch bei Hertha lief es nicht. Nun mal wieder vereinslos. Zuletzt in der Slowakei aktiv.
Max Eberl (1 Spiel) - von 1989 bis 1994 beim FC Bayern München: Der heutige Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach durchlief die FCB-Jugend. Danach spielte er für Bochum, Fürth und seinen heutigen Arbeitgeber.
© imago images
Max Eberl (1 Spiel) - von 1989 bis 1994 beim FC Bayern München: Der heutige Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach durchlief die FCB-Jugend. Danach spielte er für Bochum, Fürth und seinen heutigen Arbeitgeber.
Pasi Rautiainen (1 Spiel) - von 1980 bis 1981 beim FC Bayern München: Wechselte nach nur einer Spielzeit nach Bremen. Später war er auch für Arminia Bielefeld aktiv. 1995 beendete er seine Karriere bei HJK Helsinki.
© imago images
Pasi Rautiainen (1 Spiel) - von 1980 bis 1981 beim FC Bayern München: Wechselte nach nur einer Spielzeit nach Bremen. Später war er auch für Arminia Bielefeld aktiv. 1995 beendete er seine Karriere bei HJK Helsinki.
Fabian Benko (1 Spiel) - von 2013 bis 2018 beim FC Bayern München: Schaffte nie den Durchbruch zu den Profis und heuerte 2018 beim Linzer ASK an. 2020 wechselte er zum österreichischen Zweitligisten FC Juniors. Nun beim SSV Ulm in der Regionalliga.
© imago images
Fabian Benko (1 Spiel) - von 2013 bis 2018 beim FC Bayern München: Schaffte nie den Durchbruch zu den Profis und heuerte 2018 beim Linzer ASK an. 2020 wechselte er zum österreichischen Zweitligisten FC Juniors. Nun beim SSV Ulm in der Regionalliga.
Milos Pantovic (1 Spiel) - von 2013 bis 2018 beim FC Bayern München: War in der Jugend des FC Bayern aktiv und wechselte 2018 zum VfL Bochum. Beim Bundesliga-Aufsteiger hat er derzeit eine wichtige Rolle. Er erzielte schon zwei Traumtore.
© imago images
Milos Pantovic (1 Spiel) - von 2013 bis 2018 beim FC Bayern München: War in der Jugend des FC Bayern aktiv und wechselte 2018 zum VfL Bochum. Beim Bundesliga-Aufsteiger hat er derzeit eine wichtige Rolle. Er erzielte schon zwei Traumtore.
Steffen Hofmann (1 Spiel) - 1997 bis 2002 beim FC Bayern München: Nachdem er den Sprung aus der zweiten Mannschaft nicht schaffte, wechselte er zu Rapid Wien. Er war auch für 1860 München aktiv.
© imago images
Steffen Hofmann (1 Spiel) - 1997 bis 2002 beim FC Bayern München: Nachdem er den Sprung aus der zweiten Mannschaft nicht schaffte, wechselte er zu Rapid Wien. Er war auch für 1860 München aktiv.
Sarpreet Singh (2 Spiele) - seit 2019 beim FC Bayern München: Kam von Wellington Phoenix aus Neuseeland nach Bayern. War kurz an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen, kehrte aber letzten im Winter wieder zu Bayern II zurück. Nun Stammkraft in Regensburg.
© imago images
Sarpreet Singh (2 Spiele) - seit 2019 beim FC Bayern München: Kam von Wellington Phoenix aus Neuseeland nach Bayern. War kurz an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen, kehrte aber letzten im Winter wieder zu Bayern II zurück. Nun Stammkraft in Regensburg.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung