Fussball

Corona-Pandemie: FIFA spendet zehn Millionen Dollar an WHO

SID
Die FIFA spendet aufgrund der Corona-Pandemie zehn Millionen Dollar an die WHO.

Die Fußball-Weltverband FIFA spendet angesichts der Corona-Pandemie zehn Millionen Dollar (knapp neun Millionen Euro) an die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Das kündigte FIFA-Präsident Gianni Infantino am Dienstag in einer Mitteilung an. "Dank unsere soliden finanziellen Situation ist die FIFA in der Lage, proaktive Solidaritätsmaßnahmen zu unterstützen, die speziell auf die Corona-Krise abzielen. Daher schlage ich konkret eine Zehn-Millionen-Dollar-Spende an den COVID-19- Solidaritätsfonds der WHO vor", sagte Infantino.

Zudem schlug der FIFA-Boss vor, einen globalen Fonds ins Leben zu rufen, um "den von der Krise betroffenen Mitgliedern der Fußballfamilie zu helfen." Zudem will Infantino jeden dazu animieren, diese Bemühungen zu unterstützen.

Zuvor hatte die FIFA bereits eine Kampagne mit sechs prominenten Trainerinnen und -Trainern gestartet, um das Problembewusstsein beim Kampf gegen die Pandemie zu schärfen. Damit unterstützt die FIFA die WHO auch bei ihrem Fünf-Punkte-Plan zur Eindämmung des Coronavirus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung