Cookie-Einstellungen
Fussball

Platini zieht positive Bilanz aus Polen-Besuch

SID
Michel Platini zeigte sich sehr erfreut über die Entwicklung in Polen
© Getty

UEFA-Präsident Michel Platini zeigte sich nach seinem Besuch in Polen über die Vorbereitungen zur EM 2012 sehr zufrieden: "Sie haben einen guten Job gemacht".

UEFA-Präsident Michel Platini hat Gastgeber Polen für den Stand der Vorbereitungen zur Europameisterschaft 2012 gelobt. Einen Tag nach seinem Besuch bei Co-Gastgeber Ukraine verschaffte sich der ehemalige Weltklasse-Spieler in Polen einen Überblick über die Einrichtungen für die EM.

"Heute waren die Eindrücke sehr gut. Ich gratuliere dem polnischen Sportminister sowie dem Präsidenten des polnischen Fußball-Verbandes. Sie haben einen guten Job gemacht", sagte Platini.

Platini: "Wir werden beeindruckende Stadien bekommen"

Der Präsident der Europäischen Fußball-Union (UEFA) fügte an, dass er keine großen Probleme in Polen erwarte. "Wir werden schöne Stadien, wir werden beeindruckende Stadien bekommen", sagte Platini.

Am Vortag hatte der frühere französische Nationalspieler bei seinem Besuch in der Ukraine bestätigt, dass die EM trotz einiger Probleme in der Vergangenheit in beiden Ländern stattfinden werde.

"Wenn man die Baustellen, die Renovierungsarbeiten und die gesamte Infrastruktur betrachtet, hat es Polen leichter als die Ukraine. Aber wir werden in beiden Ländern eine tolle EM erleben", sagte Platini.

Am 12. und 13. Mai will die UEFA in Bukarest entscheiden, in welchen Städten die EM-Spiele ausgetragen werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung