Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Ex-Teamchef rät Sebastian Vettel zum Rücktritt

Von Thomas Lehmitz
Sebastian Vettel wurde der Rücktritt nahegelegt.

Der ehemalige Formel-1-Teamchef Giancarlo Minardi legt dem vierfachen Weltmeister Sebastian Vettel einen Rücktritt nahe.
 

"Er hatte Pech, dass er zwei Grands Prix wegen Covid verpasst hat. Aber er sollte sich zurückziehen. Er hat eine Menge Geld, er hat Titel gewonnen und er wird nie wieder gewinnen", lautete das Urteil des 74-Jährigen in der italienischen Tageszeitung Corriere della Serra.

Minardi gründete den nach ihm benannten Rennstall mit Sitz in der italienischen Stadt Faenza. Scuderia Minardi war zwischen 1985 bis 2005 in der Formel 1 aktiv. Die beste Platzierung eines Fahrers unter seinen Fittichen gelang 1991 Pierluigi Martini mit Rang 11.

Vettel ist bis jetzt langsam in die Saison gestartet: Seine ersten beiden Rennen verpasste er aufgrund einer Corona-Infektion.

Beim Großen Preis von Australien wurde er im Vorfeld wegen einer kuriosen Scooter-Aktion zu einer Strafzahlung verurteilt und das Rennen konnte er, wegen eines selbstverschuldeten Unfalls nicht beenden. Sein Rennstall Aston Martin steht in der WM-Wertung auf dem letzten Platz und konnte als einziges Team noch keine Punkte holen.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung