Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Leclerc holt Pole Position in Baku

Von SPOX/SID
Charles Leclerc hat das Qualifying in Baku gewonnen.

Ferrari-Pilot Charles Leclerc startet von der Pole Position in den Großen Preis von Aserbaidschan (Sonntag, 14.00 Uhr/Sky). Der Monegasse setzte sich im Qualifying in Baku vor Formel-1-Rekordweltmeister Lewis Hamilton (England/Mercedes) und WM-Spitzenreiter Max Verstappen (Niederlande/Red Bull) durch. Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel (Heppenheim) geht im Aston Martin von Startplatz elf ins sechste Saisonrennen.

"Eigentlich war es keine gute Runde", sagte Leclerc, der davon profitierte, dass Unfälle von AlphaTauri-Pilot Yuki Tsunoda (Japan) und seines Teamkollegen Carlos Sainz (Spanien) kurz vor dem Ende des Qualifyings für eine Rote Flagge und den Abbruch sorgten. Für Leclerc ist es die neunte Pole seiner Formel-1-Karriere und die zweite der Saison. Die erste in seiner Heimat Monaco vor zwei Wochen konnte er wegen eines Defekts nicht nutzen.

Hamilton erklärte: "Das ist ein monumentales Ergebnis gemessen daran, was wir hier so große Probleme hatten. Unsere Rennpace war besser als die auf einer Runde. Ich hoffe, dass das so bleibt und wir mit den anderen kämpfen können." Verstappen ärgerte sich: "Wir haben ein gutes Auto hier und dann passiert dieser Mist. Ich wäre gern von weiter vorne gestartet, aber im Qualifying passieren nun mal solche Dinge."

Formel-1-Neuling Mick Schumacher erreichte im Haas den 17. Rang, so gut war der Sohn von Michael Schumacher im Qualifying noch nie. Er ließ seinen russischen Teamkollegen Nikita Masepin hinter sich, außerdem profitierte der 22-Jährige von zwei Ausfällen: Vettels kanadischer Teamkollege Lance Stroll crashte ebenso wie der Italiener Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo) im Q1, beide starten vom Ende des Feldes.

"Wir haben alles rausgeholt aus dem Paket, ich hatte einen Fehler auf meiner schnellen Runde drin", sagte Schumacher bei Sky: "Ich glaube, wir haben hier ein Defizit auf der langen Gerade. Ich habe aber das interne Battle gewonnen, bin auf jeden Fall happy."

Beim vergangenen Rennen in Monaco hatte Verstappen durch seinen Sieg die WM-Führung übernommen, vier Punkte trennen ihn von Hamilton. Auch in der Teamwertung liegt sein Rennstall mit einem Zähler vor Mercedes. Eine solche Doppelführung hatte es für Red Bull zuletzt im Jahr 2013 gegeben, als Vettel mit dem Rennstall zu seinem vierten und bis heute letzten Titel fuhr.

Formel 1: Qualifying in Aserbaidschan - Die Startaufstellung

PlatzFahrer
1Charles Leclerc
2Lewis Hamilton
3Max Verstappen
4Pierre Gasly
5Carlos Sainz
6Lando Norris
7Sergio Perez
8Yuki Tsunoda
9Fernando Alonso
10Valtteri Bittas
11Sebastian Vettel
12Esteban Ocon
13Daniel Ricciardo
14Kimi Räikkönen
15George Russell
16Nicholas Latifi
17Mick Schumacher
18Nikita Mazepin
19Antonio Giovinazzi
20Lance Stroll

Formel 1: Qualifying beim GP von Aserbaidschan im Liveticker zum Nachlesen

Charles Leclerc gewinnt das Qualifying des Aserbaidschan Grand Prix

Durch den Abbruch ist klar, dass morgen Charles Leclerc von der Pole starten wird. Charles Leclerc legte im ersten Schlagabtausch mit 1:41.218 Minuten die beste Zeit hin und landete damit 0,232 Sekunden vor Lewis Hamilton. Max Verstappen wird Dritter.

Zwei unabhängige Unfälle

Eine Wiederholung zeigt, dass es zwei unabhängige Unfälle waren. Tsunoda war in Kurve 3 in die Mauer gefahren. Sainz verlor kurz daraus sein Auto ebenfalls und versuchte nur noch, dem Boliden von Tsunoda auszuweichen und in den Notausgang zu rutschen. Dort hatte er sich dann den Frontflügel beschädigt.

Formel 1: Qualifying beim GP von Aserbaidschan - Tsunoda scheidet aus

Tsunoda in der Mauer

Kurz vor Ende gibt es noch einmal rote Flaggen! Tsunoda steht in der Barriere, kurz darauf sieht man auch Sainz mit einem Schaden. Hat es da im Durcheinander auf der Outlap etwa einen Crash gegeben?

Kleines Durcheinander in der Outlap

Es wird auf der Outlap getrödelt. Bottas war als erster rausgefahren und merkt dann, dass er keinen Windschatten bekommen wird. Er verlangsamt deutlich. Leclerc tut sich das nicht lange an und zieht schließlich vorbei.

Gasly auf Platz vier

Am Ende kommt Pierre Gasly auf der vierten Position hinter Max Verstappen raus. Der Rest des Feldes kommt derweil für den letzten und finalen Run auf die Strecke. Bald ist klar, wer auf der Pole starten wird!

AlphaTauri auf der schnellen Runde

Während alle anderen in der Box sind, haben sich die AlphaTauri gerade auf die schnelle Runde begeben. Gasly beginnt diese gleich einmal mit einer schnellen Zeit im ersten Sektor.

Hamilton auf Platz zwei

Lewis Hamilton ist nach dem schlechten Start in das Wochenende wieder zurück im Geschäft. Der Brite setzt sich jetzt auf die zweite Position. Valtteri Bottas ist mit einem anderen Setup deutlich weiter abgeschlagen und auf Platz acht fehlen 1,4 Sekunden.

Verstappen bleibt dahinter

Auch Max Verstappen kann vorne reinfahren und bleibt nach seiner ersten Runde um 0,3 Sekunden hinter Leclerc zurück. Sergio Pérez hat 0,6 Sekunden Rückstand.

Neue Bestzeit von Charles Leclerc in Q3

So sind es dann die Ferrari, die die ersten Zeiten hinstellen. Leclerc erwischt guten Windschatten durch Hamilton und bringt eine 1:41.218. Sainz ist ohne Windschatten gleich einmal 0,3 Sekunden langsamer.

AlphaTauri in der Box

Die AlphaTauri werden wohl nur einen Run fahren. Sowohl Yuki Tsunoda als auch Pierre Galsy stehen noch in ihrer Garage. Währenddessen fahren die Mercedes eine zweite Aufwärmrunde. Das hatte sich in Q2 bewährt.

Bottas legt los

Valtteri Bottas wird gleich als erster Fahrer auf seine schnellen Runde gehen. Ihm folgt Hamilton. Danach dann die Ferrari und Red Bull.

Beginn Q3

Die letzten zehn Minuten beginnen, wir sind gespannt, wer sich am Ende durchsetzen kann. Spannung ist auf jeden Fall garantiert! Bis auf die beiden AlphaTauri sind auch alle Fahrer direkt auf der Strecke.

Formel 1: Qualifying beim GP von Aserbaidschan Ende Q2, Start Q3

Formel 1: Qualifying in Aserbaidschan - Q2

PlatzFahrer
11Sebastian Vettel
12Esteban Ocon
13Daniel Ricciardo (Ausfall)
14Kimi Räikkönen
15George Russell

Q2 beendet

Die Rennleitung gibt bekannt, dass Q2 nicht noch einmal gestartet wird. Hätte mit der verbliebenen Zeit auch keinen Sinn ergeben. Damit ist es jetzt auch offiziell, dass Vettel ausscheidet und das mehr als knapp. 29 Tausendstel fehlten zu Alonso. Auch für Ocon, Räikkönen, Russell sowie den gecrashten Ricciardo reicht es nicht.

Formel 1: Qualifying beim GP von Aserbaidschan - Ricciardo scheidet aus

Ricciardo in der Mauer

Und damit ist schon mehr als eine Minute vor dem Ende Q2 gelaufen! Daniel Ricciardo kracht in die Mauer und muss von der Strecke transportiert werden. Ihm geht's aber gut.

Tsunoda schnell unterwegs

Auch bei Yuki Tsunoda läuft es richtig gut! Mit nur 0,29 Sekunden Rückstand schiebt sich der Rookie gerade auf die vierte Position hinter Hamilton. Vettel ist seinerseits gerade aus den Top Ten geflogen.

Knappe Abstände

Momentan gibt es wirklich knappe Abstände in Baku. Nicht nur trennen die Top 3 nur neun Tausendstel, auch zu Platz zehn ist es nur eine halbe Sekunde, die dazwischenliegt.

Vettel derzeit Zehnter

Sebastian Vettel ist momentan Zehnter und wäre damit knapp in Q3 mit dabei. Allerdings gibt es einige, die jetzt gerade erst auf die schnelle Runde gehen. Noch gut sechs Minuten verbleiben auf der Uhr.

Neue Bestzeit von Max Verstappen in Q2

Max Verstappen kann auch noch einmal nachlegen und geht mit einem hauchdünnen Vorsprung von fünf Tausendstel zum Teamkollegen an die Spitze.

Zweite Runde passt

Die zweite Runde aber passt bei Lewis Hamilton und es scheint, als hätte Mercedes zum Qualifying tatsächlich was gefunden. Mit einer 1:41.634 liegt er nur vier Tausendstel hinter Pérez.

Mercedes-Fahrer brechen Runde ab

Von den Mercedes-Piloten gibt es im ersten Schlagabtausch hingegen keine ernste Rundenzeit. Sowohl Hamilton als auch Bottas brechen die Runde ab.

Neue Bestzeit von Sergio Pérez in Q2

Sergio Pérez markiert eine neue Bestzeit in Q2

Verkehr schon in der Box

Turbulent war es vorhin bei der Ausfahrt aus der Box. Bei Aston Martin hatte man es eilig und schickte Vettel direkt vor Pérez auf die Strecke. Der war davon natürlich alles andere als begeistert.

Alle auf dem Soft

Auch Mercedes riskiert in Q2 nicht und geht direkt mit dem Softreifen auf die Strecke. Noch nicht losgefahren sind Gasly, Tsunoda, Russell sowie Räikkönen

Start Q2

Es geht weiter mit Q2! Dieses Mal haben die Fahrer 15 Minuten Zeit, um sich einen der Plätze im Q3 zu sichern. Viele Teams waren vorhin gezwungen, in Q1 mehr Reifen als geplant zu verwenden. Mal schauen, welchen Einfluss das nun auf die Taktik in Q2 hat. Sebastian Vettel geht als Erster auf die Strecke. Auch Sainz und Verstappen lassen sich nicht viel Zeit und legen schnell los.

Formel 1: Qualifying beim GP von Aserbaidschan - Ende Q1, Start Q2

Formel 1: Qualifying in Aserbaidschan - Q1

PlatzFahrer
16Nicholas Latifi
17Mick Schumacher
18Nikita Mazepin
19Antonio Giovinazzi (Ausfall)
20Lance Stroll (Ausfall)

Q1 beendet

Q1 ist beendet! Ausgeschieden sind Nicholas Latifi, Mick Schumacher, Nikita Mazepin sowie Lance Stroll und Antonio Giovinazzi, die sich ihr Auto durch einen Unfall zerstörten. Die beste Runde hatte Lewis Hamilton gefahren. Aber ob das wirklich schon die Auferstehung von Mercedes ist? Das wird sich erst in den folgenden Sessions zeigen.

Neue Bestzeit von Lewis Hamilton in Q1

Überragende Runde von Lewis Hamilton! Der Weltmeister rast fehlerfrei durch die Straßen von Baku und setzt sich mit zwei Zehnteln Vorsprung vor Max Verstappen an die Spitze. Das wird Mercedes Mut machen!

Kurzzeitig Gelb

Mazepin sorgt kurzzeitig für gelbe Flaggen. Der Russe war in Kurve 3 in den Notausgang gefahren.

Russell und Haas derzeit raus

Da zwei Fahrer nach Unfällen ja keine Verbesserung mehr hinbringen werden, heißt es nur für drei Fahrer, die noch ausscheiden werden. Aktuell sind das Russell, Mazepin und Schumacher.

Mercedes mit Rundenzeiten

Inzwischen haben es auch die Mercedes-Piloten geschafft, eine Rundenzeit hinzustellen. Hamilton gelingt es sich auf Platz vier vorzudringen, Bottas ist seinerseits nur Neunter.

Norris droht Ärger

Lando Norris wird nach dem Qualifying noch eine Untersuchung warten. Er soll während der roten Flagge gegen eine Regel verstoßen haben.

Auf ein Neues

Das Auto und die Trümmerteile sind weggeräumt und die Strecke wird wieder freigegeben. Latifi führt das Feld an, ihm folgt Schumacher. Wenig Zeit lässt man sich auch bei Mercedes. Immerhin hat noch keiner der Fahrer eine Zeit stehen.

Formel 1: Qualifying beim GP von Aserbaidschan - Giovinazzi scheidet aus

Giovinazzi in der Mauer

Und das Rennen ist schon wieder unterbrochen! Nach Stroll bleibt jetzt auch Antonio Giovinazzi in der Mauer hängen. Erneut rote Flagge. Die Stelle: Kurve 15. Da hat es ja an diesem Wochenende schon einige Piloten erwischt. Für die anderen Fahrer wird auch die Zeit langsam knapp, die Hälfte hat noch gar keine Zeit auf der Uhr.

Neue Bestzeit von Max Verstappen in Q1

Max Verstappen ist durch und schon ist Ferrari seine Bestzeit wieder los. 1:41.760 Minuten hatte der Niederländer für seine Runde benötigt. Kurz darauf kommt Sergio Pérez durch, der 0,3 Sekunden langsamer war.

Neue Bestzeit von Carlos Sainz in Q1

Carlos Sainz markiert eine neue Bestzeit in Q1 und setzt sich mit einer 1:42.121 vor seinen Teamkollegen. Doch wie lange bleibt es dabei? Auch die Red Bull sind schnell unterwegs.

Mercedes packt den Soft aus

Für die beiden Mercedes gibt es jetzt frische Softreifen, nachdem man auf dem Medium vorhin keine Zeit hinbringen konnte. Auch bei vielen anderen gibt es noch einmal frische Reifen. Da hat der Stroll-Unfall so einige Strategien für das Qualifying zerstört.

Strecke wieder freigegeben

Die Strecke ist wieder freigegeben und die Uhr läuft wieder runter. Auch dieses Mal fackeln die Fahrer nicht lange und es geht schnell wieder auf die Strecke zurück. Mit dabei ist auch George Russell, bei dem die Reparaturarbeiten abgeschlossen sind.

Noch keine Freigabe

In Baku gibt es weiterhin die roten Flaggen und die Session ist unterbrochen. Lange aber dürfte die Pause jetzt nicht mehr dauern.

Aston Martin am Haken

Der Aston Martin hängt am Haken und wird jetzt von der Strecke abtransportiert. Freuen dürfte sich über die Pause Williams, die so mehr Zeit haben, am Auto von Russell zu arbeiten. Der steigt übrigens gerade in seinen Boliden ein. Scheint sich also ausgegangen zu sein mit dem Tausch der Power Unit beim Briten.

Formel 1: Qualifying beim GP von Aserbaidschan - Stroll scheidet aus

Rote Flagge

So schnell wird ihn von dort auch niemand verdrängen können. Kurz nach dem Leclerc über die Linie kommt, gibt es rote Flaggen. Stroll trifft die Mauer in Kurve 15 und beschädigt sich die Radaufhängung. Er muss seinen Boliden abstellen.

Neue Bestzeit von Charles Leclerc in Q1

Charles Leclerc markiert die erste Bestzeit in diesem Qualifying. Eine 1:42.532 gibt es von dem Monegassen.

Nur Russell fehlt noch

Inzwischen ist es nur noch George Russell, der fehlt. Der Williams-Pilot war im Abschlusstraining mit einem technischen Defekt stehengeblieben und derzeit wird noch an seinem Auto gearbeitet.

Boxenfunk Nikita Mazepin

"Es ist ein ganz schönes Durcheinander", heißt es von Mazepin über seinen Funk. Im Blick behalten wird auch die FIA die Outlaps. Wer hier zu langsam fährt, dem droht später eine Strafe.

Verstappen schon unterwegs

Auch Max Verstappen ist schon auf die Strecke gegangen. Er hatte ja im 3. Training sein Auto nach einem Crash abstellen müssen. Die Mercedes beginnen auf einem Mediumsatz.

Beginn

Die Ampeln sind aus, los geht's mit Q1! Schnell sind die ersten Fahrer auf der Strecke.

Formel 1: Qualifying beim GP von Aserbaidschan heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Der Große Preis von Aserbaidschan findet auf dem Baku City Circuit statt, der eine Länge von 6,003 Kilometern hat. Der Kurs bietet viel Abwechslung und anders als die Strecke in Monaco viele Überholmöglichkeiten. Zu Beginn warten vier 90 Grad-Kurven auf die Fahrer, dann geht es in die Altstadt. Mit nur 7,5 Metern Breite findet sich dort die engste Stelle im Kalender. Zum Ende der Runde geht auf die längste Gerade, die 2,2 Kilometer misst. Wer hier Windschatten erwischt, kann einiges an Zeit gutmachen.

Vor Beginn: Bei Sebastian Vettel ist der Knoten in Baku noch nicht ganz geplatzt und die perfekte Runde fehlt dem Heppenheimer hier noch. Anders als in Monaco dürfte es wieder zu einer Herausforderung werden, sich für Q3 zu qualifizieren. Auch sein Teamkollege Lance Stroll war im 3. Training nicht unter die Top Ten gefahren. Bei Mick Schumacher geht es indes wohl nur darum, sich gegen seinen Teamkollegen durchzusetzen.

Vor Beginn: Gut losgelegt hatte indes Ferrari und es scheint, als könnten Charles Leclerc und Carlos Sainz auch hier wieder um die vorderen Reihen mitmischen. Auch Alpine drängt sich nach einem schwächeren Monaco-Wochenende im Mittelfeld wieder auf. Hinzu gesellt sich McLaren, bei denen vor allem wieder mit Lando Norris zu rechnen sein dürfte.

Vor Beginn: Mercedes steht nach Monaco auch an diesem Wochenende vor einer schwierigen Aufgabe. Seit dem ersten Training läuft das Auto nicht so recht und im 3. Training schien Hamilton nur dank Windschatten überhaupt weit vorne gelandet zu sein. Valtteri Bottas seinerseits fand sich nur auf Platz 13 wieder und hatte 1,5 Sekunden Rückstand nach ganz vorne. Da wird es interessant, wie sich das Kräfteverhältnis gleich entwickeln wird.

Vor Beginn: Wie üblich gab es in Baku immer wieder Gelb-Phasen, weil eines der Autos sich in einem der zahlreichen Notausgänge befand. Für Rot sorgte Max Verstappen. Der Niederländer hatte zu viel Geschwindigkeit mit in Kurve 15 genommen und war eingeschlagen. Dabei hatte er sich einen Schaden am Frontflügel und der Radaufhängung zugezogen. Im Qualifying wird er also auf jeden Fall mitmischen können. Ein Nachteil ist der Unfall aber auf jeden Fall, da Verstappen keine Qualifyingsimulation abspulen konnte.

Vor Beginn: In Baku geht der WM-Kampf zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in die nächste Runde. Nach dem Rennen in Monaco hat sich Verstappen zum ersten Mal in seiner Karriere die Führung in der Weltmeisterschaft ergattert. Vor dem sechsten Wochenende der Saison 2021 führt der Red Bull-Pilot die Wertung mit 101 Punkten an. Nur einem Zähler dahinter lauert Hamilton. Lando Norris ist mit 56 Punkten Dritter.

Vor Beginn: Im 3. Freien Training feierte Pierre Gasly einen deutlichen Sieg, gefolgt von Sergio Perez und Lewis Hamilton. Allerdings hatten die Mercedes - wie schon das gesamte Wochenende über - große Probleme. Valtteri Bottas wurde nur 13. Sebastian Vettel zeigte sich nach zwei enttäuschenden ersten Sessions im 3. Freien Training deutlich verbessert und wurde am Ende Elfter.

Vor Beginn: Bei den bis dato fünf Rennen gab es vier verschiedene Fahrer, die von der Pole Position starteten. Lewis Hamilton sicherte sich den Startplatz eins zweimal, ansonsten gewannen Charles Leclerc, Max Verstappen und Valtteri Bottas das Qualifying je einmal. Und diesmal? Bei den ersten Trainings am Freitag dominierte Red Bull. Verstappen und Sergio Perez gewannen je eine Session.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zum Qualifying vor dem Grand Prix in der Formel 1 in Aserbaidschan. Der Startschuss fällt um 14 Uhr.

Formel 1: Qualifying beim GP von Aserbaidschan heute im TV und Livestream

Live übertragen wird das Qualifying heute ausschließlich bei Sky. Der Pay-TV-Sender besitzt die Rechte an der kompletten Übertragung der Formel 1 und zeigt Euch heute daher auch die Ermittlung der Startreihe. Zu sehen gibt es das auf Sky Sport F1. Auf Sendung geht Sky hierfür um 13.30 Uhr. Durch das Qualifying begleiten Euch dann Kommentator Sascha Roos und Experte Ralf Schumacher.

Um das Duell um die besten Plätze in der Startformation via Livestream zu verfolgen, müsst Ihr auf die Sky-Dienste Sky Go oder Sky Ticket zurückgreifen.

DatumUhrzeit (MEZ)Session
Freitag, 4. Juni 202110.30 Uhr1. Freies Training
Freitag, 4. Juni 202114 Uhr2. Freies Training
Samstag, 5. Juni 202111 Uhr3. Freies Training
Samstag, 5. Juni 202114 UhrQualifying
Sonntag, 6. Juni 202114 UhrRennen
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung