Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Hamilton im Freien Training in Barcelona Schnellster - Vettel macht Schritt nach vorne

Von SPOX/sid
Das vierte Rennen der Formel-1-Saison steht an.

Beim Freien Training in der Formel 1 war Lewis Hamilton in Barcelona der schnellste Fahrer. Sebastian Vettel machte einen Schritt nach vorne, Mick Schumacher ließ erneut seinen Teamkollegen hinter sich.

Vettel hat einen soliden Test für den Kampf um die ersten WM-Punkte beim Großen Preis von Spanien absolviert. Im freien Training am Freitag fuhr der viermalige Weltmeister im Aston Martin (1:18,947 Minuten) auf den elften Rang. Dabei war Vettel rund zwei Zehntelsekunden schneller als sein kanadischer Teamkollege Lance Stroll.

Die Upgrades am Unterboden, die an Vettels Wagen vorgenommen worden waren, erwiesen sich offenbar als hilfreich. Der Heppenheimer landete etwa vor den beiden zuletzt starken McLaren. Fehlerfrei blieb Vettel trotzdem nicht. Im ersten Training beschädigte er den Frontflügel an den Randsteinen in Kurve sieben.

Den ersten Schlagabtausch der WM-Favoriten entschied Lewis Hamilton klar für sich. Der Rekordweltmeister im Mercedes fuhr in 1:18,170 Minuten Bestzeit. Die Red Bulls um WM-Herausforderer Max Verstappen hatten Probleme. Der Niederländer (1:18,785) belegte nur Rang neun.

Mit den gewohnten Schwierigkeiten des unterlegenen Haas kämpfte vor dem vierten Saisonrennen Rookie Mick Schumacher. Der 22-Jährige war als 19. immerhin wieder schneller als sein Teamkollege Nikita Masepin. Der Russe offenbarte abermals große Anpassungsprobleme in der Formel 1. Masepin landete gleich zu Beginn der ersten Session nach einem Fahrfehler im Kiesbett, konnte das Training aber fortsetzen.

Formel 1: 2. Freies Training in Barcelona - Top 5

FührenderLewis Hamilton
2. PlatzValtteri Bottas
3. PlatzCharles Leclerc
4. PlatzEsteban Ocon
5. PlatzFernando Alonso

Formel 1: 2. Freies Training in Barcelona im Liveticker zum Nachlesen

Mercedes mit Vorteil im 2. Training: Im 1. Training war Max Verstappen noch nah dran, nach dem 2. Training scheint der Vorteil bei Mercedes zu liegen. Hamilton und Bottas führten die Ergebnisliste an, während Max Verstappen Probleme hatte, eine Toprunde hinzusetzen. Seine beste Zeit fuhr der Niederländer letztendlich auf dem Medium. Noch dazu beschädigte er sich kurz vor Ende der Session noch einmal den Frontflügel. Ähnliches war ihm schon im 1. Training passiert. Aufzeigen konnten andere Teams: Sowohl Ferrari als auch Alpine zeigten sich mit guten Ergebnissen.

Ende 2. Training: Die Fahrer kommen nach und nach an die Boxen und beenden das 2. Training. Hinter Leclerc konnte sich einmal mehr Alpine hervortun: Ocon war Vierter, Alonso Fünfter. Pierre Gasly und Yuki Tsunoda rangieren auf den Positionen sechs und sieben. Carlos Sainz, Max Verstappen und Sergio Pérez komplettieren die Top Ten.

Lewis Hamilton gewinnt das 2. Training des Spanien Grand Prix: Die Zeit ist abgelaufen! Die beste Zeit im 2. Training fuhr Lewis Hamilton mit einer 1:18.170. Nur eine Zehntel langsamer war Valtteri Bottas im zweiten Mercedes. Gut dabei war auch Charles Leclerc mit 0,165 Sekunden Rückstand.

Gute Longruns von Hamilton: Lewis Hamilton ist auf dem Longruns derzeit gut unterwegs und fährt immer wieder Zeiten unter 1:23. Auch Verstappen konnte zuletzt 1:22er-Zeiten fahren.

Noch fünf Minuten: Das Training geht in die letzten Minuten. Vettel ist weiterhin auf dem Medium und hat inzwischen 20 Runden auf dem gleichen Reifensatz gedreht. Verstappen seinerseits testet mit Red Bull vor allem den Soft.

Gasly mit den meisten Runden: Die meisten Runden im 2. Training ist Pierre Gasly gefahren. 27 Mal hat der Franzose den Kurs schon umrundet. Valtteri Bottas kommt auf 26 Runden, Hamilton auf 25. Vettel ist bisher 24 Runden gefahren. Mick Schumacher 23.

Hamilton mit Medium: Nach Valtteri Bottas hat auch Lewis Hamilton den Soft gegen den Medium eingetauscht. 15 Runden war der Brite auf der weichsten Reifenmischung gefahren.

Verstappen neben der Strecke: Kurzdarauf ist Verstappen kurzzeitig neben der Strecke unterwegs und rattert über das Gras. Bottas hat seinerseits gerade den Soft gegen den Medium eingetauscht.

Boxenfunk Max Verstappen: Auch bei Max Verstappen sind die Temperaturen ein Thema. Ihm teilt man mit, dass die Temperatur des linken Vorderreifens kritisch ist.

Boxenfunk Sebastian Vettel: Sebastian Vettel wird über Funk mitgeteilt, dass er momentan sieben Zehntel schneller unterwegs ist als der Teamkollege. Nachteil sei, dass die Temperaturen hochgehen.

Fast alle auf der Strecke: Es wird auf der Strecke wieder voll. Nur Sergio Pérez steht momentan noch in seiner Garage und ist noch nicht auf den Longrun gegangen.

Schumacher auf Longrun: Auch Mick Schumacher hat inzwischen in den Longrun gewechselt. Zum Anfang steht bei ihm der Mediumreifen an. Den fahren auch Russell, Vettel, Stroll und Ocon.

Zeit für Longruns: Die Qualifyingsimulation ist durch und nun konzentriert sich das Feld auf die Longruns. Vettel fährt darin zunächst den Medium. Die Mercedes sind auf dem Soft.

Vettel fällt aus den Top Ten: Sebastian Vettel wird aus den Top Ten geworden, nachdem Sergio Pérez sich gerade auf den zehnten Platz verbessern konnte.

Tsunoda auf der Sieben: Besser läuft es beim AlphaTauri-Rookie Yuki Tsunoda. Der konnte sich gerade auf Platz sieben verbessern. Richtig gut unterwegs ist auch Alpine mit den Positionen vier und fünf durch Ocon und Alonso.

Kommt noch was von Verstappen? Kommt da noch was von Verstappen oder muss der Red Bull-Fahrer seinen Run auf dem Softs nach den anfänglichen Fehler wegschenken. Aktuell ist er Neunter.

Gerangel in der Box: In der Boxengasse kommt es zum Gerangel zwischen Mazepin und Räikkönen. Mazepin kommt direkt vor dem Finnen aus der Garage, der da gerade noch ausweichen kann. Am Ende der Boxengasse überholt Räikkönen dann schließlich, um vor ihm auf die Strecke zu gehen.

Verstappen bricht ab: Max Verstappen war ordentlich in seine Runde gestartet, doch nach einem Fehler im letzten Sektor bricht der Niederländer seine Runde ab. Führender bleibt Hamilton.

Boxenfunk Lando Norris: Eventuell ist das ja einer der Gründe, wieso Lando Norris derzeit nur Elfter ist. "Ich habe einige Vibrationen auf diesem Reifensatz", funkt der Brite an seine Box.

Was kommt von Verstappen?: Max Verstappen ist gerade auch auf seine Outlap gegangen und wird nun mit der weichsten Mischung eine Zeit hinbringen. Mal schauen, wie er sich im Vergleich zu Mercedes schlägt.

Leclerc nah dran: Charles Leclerc umrundet die Strecke schneller und ordnet sich nur 0,165 Sekunden hinter Lewis Hamilton ein. Schon im 1. Training waren die Ferrari ja ordentlich dabei.

Gasly setzt sich auf die Drei: Pierre Gasly setzt sich nach der ersten schnellen Runde auf dem weichen Reifen auf Platz drei der Zwischenwertung. Eine halbe Sekunde fehlt allerdings schon zu Mercedes.

Stroll bleibt hinter Vettel: Lance Stroll ist mit seinem ersten Run auf dem Softs ebenfalls schon fertig, muss sich aber erst einmal hinter Vettel einrangieren. 0,2 Sekunden fehlen ihm zum Heppenheimer, der immer besser mit dem Aston Martin zurechtzukommen scheint.

Neue beste Runde von Lewis Hamilton: Valtteri Bottas legt die 1:18.309 vor, muss den Platz aber kurz darauf an Teamkollege Lewis Hamilton räumen. Der hatte 1:18.170 Minuten für seine schnelle Runde benötigt. Vettel liegt nach seinem Run auf Platz vier.

Die Softs werden ausgepackt: Vettel fährt auf der weichsten Mischung wieder raus und auch Bottas und Hamilton sind gerade mit dem Soft auf die Outlap. Gleich wird es in den Qualifyingtest gehen.

Es wird ruhiger: Auf der Strecke ist es inzwischen ruhiger geworden und viele Fahrer sind nach dem ersten Run im 2. Training zurück an ihren Garagen. Erste Verfolger hinter Mercedes und Verstappen sind momentan die Alpine. Vettel ist 15., Schumacher findet sich auf Platz 19 wieder.

Hamilton nur knapp hinter Bottas: Lewis Hamilton liegt momentan nur 0,042 Sekunden hinter seinem Teamkollegen. Auch Verstappen hat sich zuletzt wieder näher an den Mercedes herangearbeitet. 0,366 Sekunden liegt er nun dahinter.

Virtuelles Safety Car: Das virtuelle Safety Car kommt zum Einsatz. Grund ist ein Trümmerteil auf der Strecke. Lange dauert es aber nicht und schon ist einer der Marshals zur Stelle. Verloren hatte das Teil Carlos Sainz, als er über die Kerbs geräubert war.

Neue beste Runde von Valtteri Bottas: Auch in den übrigen beiden Sektoren gibt es von Valtteri Bottas eine absolute Bestzeit, womit er dann am Ende um 0,6 Sekunden an Verstappen vorbeiziehen kann.

Gibt es den Konter von Bottas? Gibt es jetzt den Konter von Valtteri Bottas? Schon im ersten Sektor ist der Finne deutlich schneller unterwegs als die Konkurrenten.

Neue beste Runde von Max Verstappen: Max Verstappen aber kann die bisherige Bestzeit noch einmal toppen. Der Niederländer stellt eine 1:19.041 hin und führt nun die Wertung an. Vettel ist auf Platz 14 abgerutscht.

Hamilton kommt nicht ran: Lewis Hamilton kommt da nicht ran. Mit einem R

Neue beste Runde von Valtteri Bottas: Valtteri Bottas setzt eine neue Rundenbestzeit und geht mit einer 1:19.087 an die Spitze der Zeitentabelle. Sebastian Vettel ist aktuell Neunter, Schumacher Elfter.

Schumacher auf Abwegen: Mick Schumacher muss derweil fahrerisches Können beweisen, als er sein Auto Ausgang von Kurve 2 nach Übersteuern verliert. Er schafft es, zu korrigieren und hat Glück, dass er einen Ausflug ins Kiesbett vermeiden kann.

Giovinazzi setzt erste Runde: Antonio Giovinazzi ist es, der die erste Rundenzeit in dieser Session hinbringt. Eine 1:20.691 war der Italiener gefahren. Da ist aber noch viel Luft nach oben.

Auch Vettel schon unterwegs: Es geht schnell und nach einer Minute sind schon fast alle Fahrer auf der Strecke. Unter ihnen auch Sebastian Vettel. Nur Latifi, Alonso und Verstappen stehen noch in der Box. Alle haben zum Auftakt den Medium aufgezogen.

Start 2. Training: Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 2. Trainings in Barcelona ist erfolgt. Mick Schumacher gehört zu den ersten Fahrern, die sich auf die Strecke begeben.

Formel 1: 2. Freies Training in Barcelona heute im Liveticker - Vor Beginn

Die Bedingungen: In Barcelona herrschen weiterhin gute Bedingungen. Die Strecke hat sich inzwischen auf 41 Grad aufgewärmt, die Lufttemperatur liegt bei 21 Grad. Regen wird auch für die zweite Trainingssession nicht erwartet.

Mazepin und Kubica im Kies: Bereits früh in der Session sorgte Nikita Mazepin für Gelbe Flaggen. Der Russe hatte seinen Haas verloren und war anschließend im Kiesbett gelandet. Er konnte sich allerdings aus eigener Kraft wieder befreien. Knapp 15 Minuten vor Ende des Trainings gab es dann Rote Flaggen. Kubica, der im 1. Training das Auto von Kimi Räikkönen fuhr, war in Kurve 10 im Kies gelandet und steckengeblieben.

Vettel in den Top Ten: Solide verlief der Start ins Wochenende auch für Sebastian Vettel. Mit neuen Updates an seinem Aston Martin fand der sich als Achter in den Top Ten wieder. Teamkollege Lance Stroll belegte Platz zehn. Mick Schumacher beendete das 1. Training auf Platz 18 vor Robert Kubica und Nikita Mazepin.

Norris führt Verfolgerfeld an: Das Feld der Verfolger führte Lando Norris im McLaren an. Er war vier Zehntel langsamer als Bottas gefahren. Gespannt sein darf man im 2. Training auf Ferrari. Sie waren als einziges Team im 1. Training noch nicht mit der weichsten Reifenmischung gefahren und setzen die schnellen Runden auf Medium. Damit reicht es für die Plätze fünf und sechs für Charles Leclerc und Carlos Sainz.

Valtteri Bottas im 1. Training vorne: Die Bestzeit im 1. Training fuhr Valtteri Bottas. Der Mercedes-Fahrer benötigte 1:18.504 Minuten für seine beste Runde. Absetzen aber konnte sich der Finne nicht: Gerade einmal 0,033 Sekunden hatten Max Verstappen gefehlt. Knapp eine Zehntel betrug der Rückstand von Lewis Hamilton zum Teamkollegen.

Formel 1: 1. Freies Training in Barcelona im Liveticker zum Nachlesen

Vettel in den Top Ten: Bei Aston Martin scheint es mit dem neuen Update tatsächlich nach vorne zu gehen. Sebastian Vettel liegt mit Platz acht im 1. Training unter den besten Zehn. Mick Schumacher wurde 18. und hatte einen deutlichen Vorsprung von 1,2 Sekunden zu Teamkollege Mazepin.

Enge Spitze: Nach dem 1. Training scheint es so, als würden wir auch in Barcelona einen engen Kampf zwischen Mercedes und red Bull erleben. Max Verstappen war dicht dran an der Bestzeit von Bottas. Das Verfolgerfeld wird von Lando Norris angeführt, der zeigt, dass man mit ihm auch hier wieder rechnen darf. Aber auch Ferrari war nicht übel unterwegs, wenn man bedenkt, dass sie die weichste Mischung noch nicht gefahren waren. Etwas abgeschlagen waren indes die Alpine-Piloten, die noch nicht die Pace von Portugal fuhren.

Ende 1. Training: Gut sah wieder Lando Norris aus, der das 1. Training auf Platz vier beendet. Die Ferrari fuhren auf dem Medium gute Zeiten und landeten auf den Rängen fünf und sechs. Pierre Gasly rangiert auf Platz sieben. Für Vettel startet das Wochenende mit Platz acht im Training. Sergio Pérez und Lance Stroll komplettieren die Top Ten.

Valtteri Bottas gewinnt das 1. Training des Spanien Grand Prix: Die Zeit ist abgelaufen und alle Fahrer sind auf ihren letzten Runden. Auf Verbesserungskurs ist ganz vorne aber niemand. Die Bestzeit fuhr Valtteri Bottas mit einer 1:18.504. Nur hauchdünn dahinter findet sich Max Verstappen mit einem Rückstand von 0,033 Sekunden wieder. Lewis Hamilton wird Dritter.

Knappe Sache für Bottas: Knappes Ding in den finalen Minuten des Trainings. Bottas muss auf den Rasen ausweichen, um einem langsamen Ferrari in der Bremszone der Schikane auszuweichen.

Verstappen nur knapp hinter Bottas: Max Verstappen hatte seine erste Runde auf dem Soft abgebrochen. In der zweiten fliegenden Runde läuft es besser bei dem Niederländer und er bleibt nur 0,033 Sekunden hinter Bottas.

Ferrari setzen sich davor: Die beiden Ferrari-Fahrer setzen sich kurz darauf vor Vettel, der nun Siebter ist. Sainz und Leclerc waren auf dem Medium gut eine halbe Sekunde langsamer als die Mercedes.

Pérez verhalten: Sergio Pérez ist auf seiner ersten schnellen Runde verhalten unterwegs und dürfte angesichts von Platz sechs hinter Vettel nicht zufrieden sein. 0,8 Sekunden war er langsamer.

Ferrari schwimmt gegen den Strom: Während alle anderen heute den Hard und den Soft im 1. Training testen, fährt Ferrari gegen den Strom. Sowohl Carlos Sainz als auch Charles Leclerc sind auf dem Medium rausgefahren.

Auch Vettel wieder unterwegs: Auch Sebastian Vettel hat sich nicht lange bitten lassen und gehört zu den ersten Fahrern, die nach der Unterbrechung wieder auf die Strecke gehen.

Strecke wieder freigegeben: Die Strecke ist wieder freigegeben. Es verbleiben neun Minuten zum Testen. Darin werden wir dann auch wohl sehen, was Red Bull draufhat. Dieses Mal geht es mit dem Soft auf den Kurs.

Kubica am Haken: Der Alfa Romeo von Robert Kubica hängt am Haken und wird jetzt vorsichtig hinter die Barrieren geschoben. Noch 13 Minuten verbleiben in dieser Session.

Blick auf die Ergebnisliste: Während die Rote Flagge weiterhin draußen ist, blicken wir auf das Zwischenergebnis. Aktuell hat Valtteri Bottas die Bestzeit vor Lewis Hamilton inne. Lando Norris ist Dritter vor Gasly und Vettel. Verstappen ist Zehnter, ist aber die weichste Reifenmischung noch nicht gefahren. Mick Schumacher ist 16.

Rote Flagge: Rennabbruch in Barcelona...

Neue beste Runde von Valtteri Bottas: Valtteri Bottas kontert und bringt eine 1:18.505. 0,1 Sekunden war er damit schneller als sein Teamkollege.

Neue beste Runde von Lewis Hamilton: Lewis Hamilton hat sich noch einmal verbessern können und führt nun mit einer 1:18.627 die Ergebnistabelle an. 0,211 Sekunden liegen nun zwischen ihm und Bottas. Lando Norris hat sich gerade auf Platz drei gesetzt.

Neue beste Runde von Valtteri Bottas: Valtteri Bottas kontert und bringt eine 1:18.505. 0,1 Sekunden war er damit schneller als sein Teamkollege.

Neue beste Runde von Lewis Hamilton: Lewis Hamilton hat sich noch einmal verbessern können und führt nun mit einer 1:18.627 die Ergebnistabelle an. 0,211 Sekunden liegen nun zwischen ihm und Bottas. Lando Norris hat sich gerade auf Platz drei gesetzt.

Schumacher ist 13.: Mick Schumacher seinerseits liegt mit der Softmischung momentan auf einem soliden 13. Platz. Der Rückstand nach vorne ist zwar groß, aber er hat einmal mehr Mazepin deutlich im Griff. Mehr als eine Sekunde fehlt dem Russen zu Schumacher.

Gasly setzt sich auf Platz drei

Pierre Gasly kommt über die Linie und legt eine gute Runde auf der weichsten Mischung hin. 0,254 Sekunden bleibt er hinter Hamilton. Vettel rutscht dadurch auf Platz vier.

Red Bull weiter auf Hard

Während viele schon fleißig auf dem weichsten Reifen testen, ist Red Bull weiterhin auf der harten Mischung unterwegs. Verstappen ist momentan Sechster, Pérez Siebter.

Boxenfunk Sebastian Vettel: Sebastian Vettel meldet seinem Team, dass er glaubt, dass er sich einen Teil des Frontflügels an einem der Kerbs beschädigt hat.

Neue beste Runde von Lewis Hamilton

Lewis Hamilton setzt eine neue Rundenbestzeit...

Neue beste Runde von Sebastian Vettel

Sebastian Vettel darf sich nach seinem ersten Run auf der weichsten Mischung über die Führung im Klassement freuen. Lange wird die aber sicherlich nicht halten, denn auch Mercedes ist inzwischen auf der weichsten Reifenmischung unterwegs.

Vettel auf dem Soft: Sebastian Vettel ist inzwischen von der harten Mischung auf die weichste Reifenmischung gewechselt. Auch die Haas-Fahrer sind jetzt auf dem Softreifen auf der Strecke.

Alle mit einer Zeit: Inzwischen haben alle Fahrer eine Zeit hingelegt. Sergio Pérez liegt zunächst auf Platz sieben, Tsunoda ist Neunter.

Boxenfunk Pierre Gasly: Pierre Gasly bittet sein Team darum, abzuchecken, ob es irgendwelche Auffälligkeiten an seinem Auto gibt. "Das Auto benimmt sich komisch", so der Franzose am Funk.

Boxenfunk Sergio Pérez:

Sergio Pérez bekommt über Funk mitgeteilt, dass er in Kurve 8 auf die Kerbs achten soll. Dort habe sich Max Verstappen seinen Frontflügel im ersten Run beschädigt.

Hamilton weiter mit Bestzeit: Die Bestzeit hat nach gut 20 Minuten weiterhin Lewis Hamilton inne. 0,275 Sekunden dahinter folgt Alonso, der allerdings auf dem Soft gefahren war. Verstappen ist Dritter vor Bottas und Norris.

Zwei noch ohne Zeit: Zwei Fahrer stehen noch immer ohne eine gezeitete Runde da. Dieser Umstand dürfte sich aber bald ändern. Sergio Pérez ist gerade wieder rausgefahren und Yuki Tsunoda ist auf seiner ersten schnellen Runde.

Es wird ruhiger: Immer mehr Fahrer kommen inzwischen zurück an ihre Garagen, darunter unter anderem auch Vettel und Schumacher. Auf der Strecke sind zum momentanen Zeitpunkt sieben der 20 Piloten.

Verbesserung von Vettel: Sebastian Vettel kann noch einmal zulegen auf der härtesten Mischung und verbessert sich auf Platz sieben der Zwischenwertung. Viele Fahrer aus den Spitzenplätzen sind inzwischen aber wieder an die Box gekommen, um sich auf den nächsten Run vorbzubereiten.

Die Positionen der deutschen Fahrer: Bei Sebastian Vettel steht nach den ersten Minuten in diesem Training der zehnte Platz zu Buche. Nach vorne ist der Rückstand mit zwei Sekunden groß. Teamkollege Stroll aber liegt nur knapp vor Vettel. Mick Schumacher ist derzeit 14. Drei Fahrer sind noch ohne Zeit.

Hamilton wieder Spitzenreiter: Und schon ist die Führung von Alonso wieder dahin. 0,275 Sekunden war Hamilton auf seiner letzten Runde schneller als der Konkurrent im Alpine.

Neue beste Runde von Fernando Alonso: Wenig später gibt es dann auch die schnellste Rundenzeit von Alonso. Eine 1:19.950 war er gefahren. Doch wie lange bleibt er damit vorne? Hamilton geht mit einer absoluten Sektorenbestzeit in seine nächste Runde.

Nur einer auf dem Soft: Zu Beginn der ersten Session in Barcelona vertrauen die Fahrer auf die härteste Mischung. Einzig Fernando Alonso ist mit der weichsten Mischung unterwegs. Damit ist der Spanier auf der heimischen Strecke auch aktuell schnell unterwegs.

Neue beste Runde von Max Verstappen: Max Verstappen gehört seinerseits zu denen, die schon schnelle Runden drehen. Mit einer 1:20.405 hat er sich gerade an Hamilton vorbeigeschoben. Nur 0,074 Sekunden trennen die beiden Konkurrenten.

Vier stehen an der Box: Der Großteil der Fahrer ist momentan fleißig am Testen. An der Box stehen einzig Ocon, Kubica, Pérez, Ricciardo und Tsunoda

Neue beste Runde von Lewis Hamilton: Obwohl das Auto noch nicht ganz passt, scheint es bei Hamilton nicht so schlecht zu laufen. Zumindest kann er jetzt die bisherige Bestzeit seines Teamkollegen unterbieten.

Gelbe Flagge: Nikita Mazepin sorgt mal wieder für Gelbe Flaggen. Der Russe rutscht in Kurve 8 ins Kiesbett. Erst schaut es so aus, als wäre er gestrandet, am Ende aber kann er sich doch selbst wieder befreien.

Neue beste Runde von Valtteri Bottas: Valtteri Bottas hat währenddessen die erste schnelle Runde hingebracht. 1:21.899 Minuten hatte er auf seiner ersten schnellen Runde benötigt.

Boxenfunk Lewis Hamilton: Bei Lewis Hamilton wird man gleich am Setup arbeiten müssen. "Das Auto zieht nach rechts", informiert der Brite über Funk.

Zwei Freitagsfahrer im Einsatz: Zwei Fahrer werden heute etwas länger warten müssen, bis sie das neue Layout ausprobieren können. Bei Alfa Romeo sitzt Robert Kubica für Kimi Räikkönen im Cockpit. Bei Williams muss George Russell sein Arbeitsfahrzeug an Roy Nissany übergeben.

Start 1. Training: Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 1. Trainings in Barcelona ist erfolgt. Die ersten Fahrer sind bereits auf die Strecke gegangen.

Formel 1: Freie Trainings in Barcelona heute im Liveticker - Vor Beginn

Die Strecke: 4,655 Kilometer lang ist der Circuit de Catalunya, der vor Anfang der 1990er-Jahre gebaut wurde. Typisch für den Streckenverlauf sind die lang gezogenen Kurven, welche die Reifen der Boliden stark beanspruchen. Eine Charakteristik, die insbesondere Mercedes fürchtet. Die Start- und Zielgerade gilt mit einer Länge von 1,047 Kilometern zu einer der längsten in der Formel 1. Geändert hat sich die Streckenführung in Kurve 10, wo die Strecke breiter wird.

Was ist für Mick Schumacher möglich? Mick Schumacher war in Portugal zwar weit hinter den Punkterängen zu finden, dennoch wird der Deutsche auch von dort positive Erinnerungen mitnehmen. Den Teamkollegen hatte er im Griff und auch den Williams von Latifi konnte er herausfordern und sich kurz vor Rennende noch schnappen. Nun heißt es, in Barcelona auf die neuen Erfahrungen aufbauen und weitere Schritte machen.

Bleibt McLaren auf Kurs? Auf starke Rennen kann in der Saison 2021 McLaren blicken. Der Rennstall scheint den nächsten großen Schritt gemacht zu haben und Lando Norris liegt in der WM-Wertung mit 37 Punkten auf dem dritten Platz. Interessant wird auch sein, ob Alpine die guten Leistungen aus Portugal auch in Barcelona abliefern kann. Nach einem schwierigen Saisonstart war das Team dort gut unterwegs und setzte die anderen Mittelfeld-Teams mächtig unter Druck.

Updates für Vettel: Sebastian Vettel wird an diesem Wochenende mit Updates an seinem Aston Martin unterwegs sein. Die neuen Teile waren bei Teamkollege Stroll bereits in Portugal eingesetzt worden, wegen Engpässen in der Produktion hatte Vettel einige Tage länger warten müssen. Nun wird es spannend, ob die Updates auch den erhofften Sprung nach vorne bringen. Vor einer Woche war zwar Vettel gut dabei, das Auto und die Strategie bei Aston Martin verhinderten am Ende aber die ersten Punkte für den Heppenheimer.

Enger Fight zwischen Mercedes und Red Bull: Nach drei gefahrenen Rennwochenenden in der Saison 2020 ist es in der Formel 1 weiterhin spannend. Mercedes und Red Bull liefern sich einen engen Kampf und noch gibt es keinen klaren Favoriten für die Weltmeistertitel in diesem Jahr. In der Fahrer-WM hat Lewis Hamilton gerade einmal acht Punkte Vorsprung zu Widersacher Max Verstappen, der in Barcelona zurückschlagen könnte.

Vor Beginn: Favorisiert sind natürlich einmal mehr Mercedes und Red Bull, angeführt von Lewis Hamilton und Max Verstappen, die nach drei gefahrenen Rennen auch die Fahrerwertung deutlich anführen. Die beiden deutschen Fahrer Sebastian Vettel und Mick Schumacher konnten in der laufenden Saison bislang noch keine Punkte einfahren.

Vor Beginn: Das erste Freie Training beginnt heute um 11.30 Uhr, dieses geht bis 15.00 Uhr. Der zweite Durchgang steht dann um 15.00 Uhr an, um 16.30 Uhr sollten alle Fahrer durch sein.

Vor Beginn: Herzlichen Willkommen zu den Freien Trainings in der Formel 1. Gefahren wird im spanischen Barcelona.

Formel 1: Freie Trainings in Portimao heute im TV und Livestream

Sky zeigt das 1. und 2. Freie Training in Barcelona live. Auch das 3. Freie Training, das Qualifying und das Rennen laufen auf dem neu geschaffenen Sender Sky Sport F1. Als Sky-Kunden könnt Ihr die Trainings auch im Livestream verfolgen, das geht via Sky Go oder Sky Ticket.

RTL zeigt an diesem Wochenende das Rennen live, das Qualifying und die Freien Trainings laufen allerdings nicht bei dem Privatsender.

Formel 1: Der Rennkalender im Überblick

DatumUhrzeit (MEZ)Grand PrixStreckeSieger
28. März17 UhrBahrainBahrain International Circuit (Sakir)Lewis Hamilton
18. April15 UhrEmilia-RomagnaAutodrome Enzo e Dino Ferrari (Imola)Max Verstappen
2. Mai16 UhrPortugalAutodromo Internacional do Algarve (Portimao)Lewis Hamilton
9. Mai15 UhrSpanienCircuit de Bracelona-Catalunya (Barcelona)
23. Mai15 UhrMonacoCircuit de Monaco (Monte-Carlo)
6. Juni14 UhrAserbaidschanBaku City Circuit (Baku)
13. Juni20 UhrKanadaCircuit Gilles-Villeneuve (Montreal)
27. Juni15 UhrFrankreichCircuit Paul Ricard (Le Castellet)
4. Juli15 UhrÖsterreichRed Bull Ring (Spielberg)
18. Juli16 UhrGroßbritannienSilverstone Circuit (Silverstone)
1. August15 UhrUngarnHungaroring (Budapest)
29. August15 UhrBelgienCircuit de Spa-Francorchamps (Spa)
5. September15 UhrNiederlandeCircuit Park Zandvoort (Zandvoort)
12. September15 UhrItalienAutodromo Nazionale Monza (Monza)
26. September14 UhrRusslandSochi Autodrom (Sochi)
3. Oktober14 UhrSingapurMarina Bay Street Circuit (Singapur)
10. Oktober7 UhrJapanSuzuka Inernational Racing Course (Suzuka)
24. Oktober21 UhrUSACircuit of The Americans (Austin)
31. Oktober20 UhrMexikoAutodromo Hermanos Rodriguez (Mexiko-Stadt)
7. November18 UhrBrasilienAutodromo Jose Carlos Pace (Sao Paulo)
21. November7 UhrAustralienAlbert Park Circuit (Melbourne)
5. Dezember17 UhrSaudi-ArabienJeddah Street Circuit (Jeddah)
12. Dezember14 UhrAbu DhabiYas Marina Circuit (Abu Dhabi)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung