-->
Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel-1-Test noch in diesem Jahr? Alfa-Romeo-Teamchef macht Mick Schumacher Hoffnung

SID
Mick Schumacher könnte noch 2020 in einem Formel-1-Boliden sitzen.
© imago images

Formel-2-Pilot Mick Schumacher bekommt möglicherweise noch in diesem Jahr die Chance, sich für einen Aufstieg in die Königsklasse zu empfehlen.

"Ich denke, er wird vor dem Saisonende die Möglichkeit haben, ein Formel-1-Auto zu testen", sagte Frederic Vasseur, Teamchef von Alfa Romeo, bei Sky. Schumacher (21) gehört der Ferrari-Akademie an, Alfa bildet immer wieder Nachwuchsfahrer der Scuderia aus.

"Er hat noch einige Rennen in seiner Meisterschaft zu absolvieren und kämpft dort um den Titel, also werden wir sehen", sagte Vasseur mit Blick auf einen möglichen Termin.

Der Sohn des Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher absolviert momentan seine zweite Saison im Unterbau der Königsklasse und hofft für 2021 auf einen Platz in der Formel 1. Aufgrund seiner engen Verbindungen zu Ferrari wäre ein Rookie-Jahr bei Alfa Romeo, Kundenteam der Scuderia, am wahrscheinlichsten.

"Der nächste logische Schritt wäre erstmal ein kleines Formel-1-Team, bei dem er alles kennenlernen kann und dann langsam weiter aufsteigt", hatte auch Ferrari-Teamchef Mattia Binotto zuletzt der Bild am Sonntag gesagt und angekündigt: "Was wir nächstes Jahr mit ihm vorhaben, werden wir bald mit ihm besprechen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung