Formel 1

Formel 1 - Singapur-GP: Die Vettel-Show zum Nachlesen im LIVE-TICKER

Von SPOX

Sebastian Vettel hat nach 392 Tagen wieder ein Rennen gewonnen. Hier bei SPOX könnt Ihr das Formel-1-Rennen aus Singapur im LIVE-TICKER nachlesen.

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat sich nach 392 Tagen ohne Sieg zurückgemeldet und den Großen Preis von Singapur gewonnen. Der Heppenheimer setzte sich am Sonntag vor seinem Teamkollegen Charles Leclerc (Monaco) durch, es war der erste Ferrari-Doppelsieg seit Juli 2017. Dritter wurde Red-Bull-Pilot Max Verstappen (Niederlande), Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien) musste sich mit Rang vier begnügen.

"Ich bin sehr glücklich, das war ein großartiges Rennen", sagte ein strahlender Vettel: "Die vergangenen Wochen waren nicht einfach für mich, aber ich habe so viel Unterstützung bekommen, so viele Briefe und Nachrichten von Menschen, die mir Mut zugesprochen haben. All das habe ich heute ins Auto gepackt."

Formel 1 - Singapur-GP: Rennen zum Nachlesen im LIVE-TICKER

  • Top 10: 1. Vettel, 2. Leclerc, 3. Verstappen, 4. Hamilton, 5. Bottas, 6. Albon, 7. Norris, 8. Gasly, 9. Hülkenberg, 10. Giovinazzi

SEBASTIAN VETTEL GEWINNT!

61/61: Die letzte Runde hat begonnen!

60/61: Hamilton ist an Verstappen dran. Der Red Bull bleibt noch davor.

59/61: Bottas fährt die schnellste Runde. Wird ihm außerdem Extrapunkt nicht viel bringen...

58/61: Kwjat fährt jetzt die schnellste Runde. Derweilen stoppt Magnussen. Muss Vettel ihn noch überrunden?

58/61: Erneut schnellste Runde von Vettel! 1,9 der Vorsprung.

57/61: Norris hat mit dem Reifennachteil gut zu tun, wer hätte gedacht, dass ihn auf P7 heute irgendwer angreifen kann? Aber die Safety Cars haben McLaren überhaupt nicht geschmeckt.

56/61: Schnellste Rennrunde von Vettel! 1,4 Sekunden vor Leclerc.

54/61: Giovinazzi ist an Magnussen vorbei, aber er muss sich nicht mit dem einen Punkt begnügen. Gasly und Hülkenberg haben mit halbwegs frischen Mediums aber auch ganz gute Bereifung.

53/61: Die Ferraris bestimmen die Pace. Verstappen hat bereits 2,5 Sekunden auf Leclerc.

52/61: Vettel überrascht Leclerc brutal! Er kann gleich auf eine Sekunde wegziehen. Hamilton ist an Verstappen dran.

51/61: Die kurze Safety-Car-Phase ist vorbei!

51/61: Noch knapp 20 Minuten bis das Zwei-Stunden-Fenster erreicht wird.

51/61: Erneutes Safety Car!

50/61: Räikkönen und Kwjat crashen! Der Toro Rosso probiert es einfach zu spät. Kwjat kann weiterfahren, Kimi ist raus.

49/61: Vettel ist 1,2 vor Leclerc, der wiederum 1,2 vor Verstappen ist. Hamilton ist 1,3 dahinter.

48/61: Leclerc ist diesmal nicht so weit weg, wie zuvor. Vettel kann aber dennoch acht Zehntel rausfahren.

47/61: Das Safety Car kommt diese Runde rein.

47/61: Leclerc fordert volle Leistung für den Re-Start. Die Ferrari-Box findet diese Idee nicht so toll und erinnert daran, dass man die Positionen 1 und 2 nach Hause bringen will. Der Monegasse beruhigt damit, dass er nichts Dummes machen wird.

45/61: Hamilton weiß nicht, ob der Speed mit der Spitze mitgehen kann. Nach der ersten Safety-Car-Phase hatte der Mercedes-Pilot abreißen lassen müssen.

43/61: SAFETY CAR!

43/61: Technisches Problem bei Perez, der seinen Racing Point nicht in eine Auslaufzone bringen kann. Erneutes Safety Car?

43/61: Leclerc fährt auf sechs Zehntel an Vettel ran.

42/61: Hamilton kann nicht die Pace von Verstappen mitgehen - 2 Sekunden ist der Brite dahinter.

41/61: Lance Stroll hat einen Platten und der Flügel ist beschädigt. Was war da los? Er hatte zwar mit Gasly eine Berührung, aber das auf der anderen Seite.

41/61: Noch 20 Runden!

41: Vettel zieht gut weg. Dahinter bleibt alles wie gehabt.

40: Das Safety Car kommt diese Runde rein! Überholt werden darf erst ab Start-Ziel.

40: Leclerc äußerst im Boxenfunk noch einmal sein Unverständnis in Sachen Strategie heute mit dem Undercut von Vettel gegen ihn. Und wir sind gespannt, was Hamilton gleich hinter Verstappen mit den deutlich jüngeren Reifen aufführt.

40: Der überrundetete Carlos Sainz muss jetzt an der ganzen Meute vorbeifahren.

39: Der demolierte Williams ist von der Strecke. Lange wird das Safety Car nicht mehr draußen sein.

37: Hülkenberg nutzt das Safety Car und holt sich die Mediums.

36: SAFETY CAR!

36: Grosjean fährt in Russell, der in die Wand kracht. Gibt das ein Safety Car?

35: Leclerc macht Vettel jetzt ordentlich Dampf - noch 4,5 Sekunden Vorsprung.

34: Ricciardo fährt in Giovinazzi. Der Renault hat einen Platten. Beide müssen zum Stopp.

33: Giovinazzi muss Leclerc und Verstappen ziehen lassen. Vettel hat auf Teamkollege Leclerc 6 Sekunden Vorsprung.

32: An der Spitze fährt Vettel nun deutlich davon. Derweilen hat sich Leclerc bis auf Rang 3 vorgearbeitet.

31: Vettel führt jetzt das Rennen an.

30: Hartes Manöver von Vettel gegen Gasly. Der Toro Rosso sieht Vettel in letzter Sekunde - gab einen leichten Kontakt.

29: Doppeltes Überholmanöver der Ferraris: Vettel an Ricciardo vorbei und Leclerc schnappt sich endlich Stroll

28: Vettel hat sich Stroll geschnappt, Leclerc kommt noch nicht an Stroll vorbei.

27: Hamilton stoppt und kommt vor Bottas raus. Damit führt Giovinazzi das Rennen an. Seit 1983 darf ein Alfa mal wieder das Feld anführen.

26: Hamilton ist zurzeit der langsamste Pilot unter den Top 18 - Mercedes macht sich zum Stopp bereit.

25: Vettel schließt gleich auf Stroll auf. Das wäre die Chance für Hamilton vor den Ferraris zu bleiben.

24: Hamilton bleibt noch draußen. Bottas bekommt über den Funk mitgeteilt, dass Hamilton hinter Verstappen und vor Bottas rauskommt.

23: Bottas stoppt... Er bleibt hinter Verstappen.

22: Hamilton bleibt draußen - Leclerc schimpft über den Funk.

21: Leclerc stoppt. Hamilton probiert den Overcut. Vettel überholt Leclerc!

20: Boxenstopp Vettel und Verstappen! Beide bekommen die Harten. Hülkenberg hat sich zwischen die Beiden geschoben.

18: Magnussen stoppt - das öffnet das Wechselfenster für die Spitze.

16: Auch Räikkönen wechselt von Medium auf Hart. Er fällt hinter Hülkenberg zurück. Sergio Perez fährt zurzeit zwei Sekunden schneller als die Spitze.

16: Die Party hier beginnt erst mit den Boxenstopps. Derzeit fahren alle praktisch gleich schnell, selbst Kubica könnte mit Leclerc mithalten!

14: Auch Perez erlöst sich von den Mediums. Mal sehen, wann die Spitze wechselt.

13: Kwjat fährt in die Box und holt sich die Harten ab.

12: Kwjat ist der Prügelknabe, irgendwas passt nicht beim Toro Rosso. Auch Perez geht viel zu einfach vorbei.

11: Durch das extreme Reifenschonen ist Hülkenberg schon wieder ans Feld ran gefahren. Grosjean ist nun sein Gegner.

11: Von wegen DRS-Zone 3 ist nix wert. Sowohl Ricciardo als auch Stroll kassieren hier Kwjat ein. Das ist aber wirklich eine absolute Ausnahme.

10: Viel Rennsport gibt es zurzeit nicht zu sehen. Die Autos achten extrem auf die Reifen, sodass sie 13 Sekunden langsamer als im Qualiying sind. So sind Russell, Hülkenberg und Ricciardo die schnellsten Autos im Feld.

9: Magnussen ist der große Gewinner der Scharmützel im Mittelfeld, von Startplatz 13 ist er auf die Neun gespült worden. Und Haas jubelt mittlerweile selbst über jeden Punkte-Kleingewinn.

9: Sowohl Vettel als auch Hamilton dürfen DRS nutzen. Auf den DRS-Zonen fahren aber Beide in die "frische Luft", um die Bremsen zu kühlen.

8: Hamilton fährt auf acht Zehntel an Leclerc ran - Überholen wird in Singapur aber schwierig.

7: Zum Unfall von Hülkenberg: Sainz fährt Hülkenberg in den Flügel und schlitzt sich den Reifen auf. Der Spanier gibt im Funk Hülkenberg die Schuld, aber wenn einer bestraft wird, dann wohl eher er. In der Startphase wurde das von der Rennleitung als Rennunfall abgehakt.

5: Daniel Ricciardo ist von 20 bereits auf Rang 14 vorgefahren. Teamkollege Hülkenberg fährt dem Feld hinterher und hat gerade die schnellste Runde hingelegt.

3: Leclerc ist zurzeit knapp eine Sekunde vor Hamilton, ebenfalls eine Sekunde dahinter ist Vettel.

1: Bei Sainz sieht es stark nach Aufgabe aus. Der McLaren fährt aber nochmal los.

1: Im Mittelfeld gab es ein paar Berührungen: So müssen Hülkenberg, Sainz und Russell in die Box.

1: Vettel probiert Hamilton in Kurve 4 zu überholen, doch der Mercedes verteidigt sich. Leclerc fährt gleich viel Luft heraus.

1: Die Autos sind los! Leclerc kommt gut weg, dahinter bleiben auch die Positionen gleich.

Formel 1 - Singapur-GP: Rennen heute im LIVE-TICKER: Vor Beginn

Vor Beginn: Die Einführungsrunde hat begonnen.

Vor Beginn: Ab Position 10 fahren, bis auf Gasly (Hart), alle Boliden mit dem Medium.

Vor Beginn: Dieses Jahr gibt es erstmals drei DRS-Zonen. Nach Kurve 13 kommt die neue Zone, wirklich zum Überholen sollte es da aber nicht reichen.

Vor Beginn: Die Megabrandrodungsparty auf Sumatra und Borneo ist immer noch nicht vorbei, Indonesiens Nachbars ersticken mal wieder im Haze. Morgen gibt es Erleichtunger dank tropischer Regenschauer, heute bleibt es noch trocken.

Vor Beginn: "Wir sind mit ganz anderen Erwartungen hier angekommen", meint Dr. Helmut Marko bei Sky. Das Setup sei nicht das Richtige gewesen - vor Ort konnte dies nicht mehr korrigiert werden. Nach Mexiko soll eine Entscheidung bezüglich des zweiten Fahrers neben Verstappen bekannt gegeben werden - vier Nachwuchsfahrer stehen zur Auswahl.

Vor Beginn: Seit der Einführung des Grand Prix in 2008 gab es bislang 17 Safety-Car-Phasen. Muss Bernd Mayländer auch heute wieder auf der Strecke?

Vor Beginn: Wie sieht die richtige Strategie aus? Pirelli rechnet mit folgender Strategie:

  • Soft auf Medium: Stopp in Runde 16-20.
  • Soft auf Hart: Stopp in Runde 14-18.
  • Medium auf Hart: Stopp in Runde 28-32.
  • Soft auf Soft auf Medium: Stopp 1 in Runde 12-14, Stopp 2 in 24-28.

Vor Beginn: Daniel Riccardo muss von Platz 20 starten. In Q1 soll die MGU-K zu viel Power gegeben haben, daher wurden alle Zeiten gestrichen.

Vor Beginn: Wie viele Reifen haben die Teams noch zur Verfügung? Alle Fahrer haben noch einen neuen Satz der härteren Mischung im Petto. Außerdem Mercedes haben auch alle Piloten noch einen neuen Satz der Mediums zur Verfügung.

Vor Beginn: Die Formel 1 soll spannender werden. So wurde die Idee einer Umkehrung der Startaufstellung, so wie es in der Formel 2 der Fall ist, diskutiert. Sebastian Vettel hat dazu eine klare Meinung: "Wenn die Leute besseren Sport sehen wollen, dann müssen wir es schaffen, dass die Leistungsdichte im Feld erhöht wird."

Vor Beginn: Das Rennen in Singapur findet in der Nacht statt, was absoluten Seltenheitswert in der Formel 1 hat. Zudem bietet die 5.063 Kilometer lange Strecke 23 Kurven - die meisten im F1-Kalender. Auf die Fahrer wartet also ein hartes Rennen.

Vor Beginn: Charles Leclerc startet bereits zum fünften Mal im Ferrari von der Pole, dazu zum dritten Mal in Folge. Auf den Plätzen zwei und drei stehen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Großen Preis von Singapur. Das Rennen startet um 14.10 Uhr.

Formel 1: Der Große Preis von Singapur im TV und Livestream

Die Formel 1 könnt Ihr in Deutschland bei drei verschiedenen Anbietern sehen: Sky, RTL und F1 TV, die alle drei einen Livestream anbieten. Allerdings sind diese kostenpflichtig - außer Ihr besitzt bereits ein Sky-Abo.

Die Liveticker im Überblick:

Während die Übertragung des RTL im Free-TV zu sehen ist, braucht Ihr für Sky und F1 TV ein Abonnement.

Formel 1: Die Gesamtwertung

Lewis Hamilton führt vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas die Gesamtwertung an.

RangFahrerTeamPunkteSiegePodien
1Lewis HamiltonMercedes296812
2Valtteri BottasMercedes231211
3Max VerstappenRed Bull20025
4Charles LeclercFerrari19727
5Sebastian VettelFerrari19406
6Pierre GaslyToro Rosso (vorher Red Bull)6900
7Carlos SainzMcLaren5800
8Alexander AlbonRed Bull (vorher Toro Rosso)4200
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung