Formel 1

Nico Hülkenberg in Spa fünf Plätze beim Start zurück

Von SID
Es läuft nicht bei Nico Hülkenberg.

Es läuft ganz und gar nicht rund für Nico Hülkenberg in Spa. Nachdem sein Rennstall Renault am Donnerstag verkündet hatte, ihn in der Formel-1-Saison 2020 durch den Franzosen Esteban Ocon zu ersetzen, rückt Hülkenberg nach einem Motorwechsel an seinem Auto in der Startaufstellung für das Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/RTL) fünf Plätze nach hinten.

Das gilt auch für den Australier Daniel Ricciardo, da Renault an beiden Autos eine neue Power Unit eingebaut hat.

Ricciardo ist in der WM-Wertung vor dem 13. von 21 Saisonrennen mit 22 Punkten Elfter, Hülkenberg folgt mit 17 Punkten auf Platz 14.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung