Cookie-Einstellungen
Formel 1

Red Bull testet Pirelli-Reifen für neue Saison

Von Marco Nehmer
Red Bull wird die Pirelli-Reifen für die kommende Saison testen
© getty

Der Formel-1-Rennstall Red Bull hat sich nach dem Sieg von Sebastian Vettel in Monza auf den Weg nach Barcelona gemacht, um zwei Tage lang Testfahrten mit den neuen Pirelli-Reifen für die Saison 2014 zu absolvieren. Vettels neuer Teamkollege Daniel Ricciardo soll weitere Zeit mit seinem künftigen Team verbringen.

Wie "Auto Motor und Sport" berichtet, wird Ricciardo auf dem Circuit de Catalunya der zweite Testfahrer neben Sebastian Buemi sein. Wie am Sonntag bekannt wurde ist ein Test über 1000 Kilometer an zwei Tagen geplant.

Um mit dem Reifentest nicht gegen das FIA-Reglement zu verstoßen, wird der österreichische Rennstall in Spanien mit dem 2011er-Boliden an den Start gehen. Dem Formel-1-Primus ist es zudem untersagt, technische Updates zu testen. Der Reifenhersteller Pirelli wacht über die Abläufe des zweitätigen Tests.

Für Red Bull bietet der Reifentest diverse Vorteile - der Wissens- und Erfahrungsvorsprung hinsichtlich der Reifen für die kommende Saison wird in Teilen des Fahrerlagers kritisch gesehen. "Uns hat man solch einen Test leider nicht angeboten", wird Force-India-Direktor Otmar Szafnauer zitiert. Pirelli widerspricht: "Wir haben alle gefragt. Wir haben noch ein anderes Team, das interessiert ist."

Die Formel 1 im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung