Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1 erlaubt Tests in Silverstone

SID
Die FIA hat auf die Reifenschäden beim GP von Silverstone reagiert und Tests erlaubt
© getty

Die Formel 1 hat auf die Reifenplatzer in Silverstone reagiert und den sogenannten "Young-Driver-Test" für alle Fahrer geöffnet. Sämtliche Piloten, die mehr als zwei Grands Prix absolviert haben, dürfen vom 17. bis 19. Juli in Silverstone starten.

"Es macht Sinn, die Tests an dem Ort durchzuführen, an dem die Probleme aufgetreten sind", sagte Jean Todt (67), Präsident des Automobil-Weltverbandes FIA.

Todt sprach nach den Platzern von "ernsthaften Sorgen" der Fahrer, die "Sicherheit für alle" habe Priorität. Zudem behält sich die FIA vor, den Test um einen Tag zu verlängern. Von Reifenhersteller Pirelli forderte der Verband eine Versicherung, dass es am Wochenende auf dem Nürburgring nicht zu einer Wiederholung kommen wird.

In Silverstone waren am Sonntag zahlreiche Reifen explodiert, immer war es der hintere linke Pneu.

Die Formel-1-Termine 2013

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung