Cookie-Einstellungen
Formel 1

Ferrari: Domenicali setzt für 2014 auf Massa

Von Lars Thielecke
Felipe Massa ist einer der wenigen Fahrer, der sich in der Fahrer-Hierarchie freiwillig hinten anstellt
© getty

Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali möchte in der Fahrerfrage auf Konstanz setzen und spricht sich dafür aus, dass Felipe Massa auch nächstes Jahr an der Seite von Fernando Alonso bei den Italienern fährt.

"Wenn wir an die nächste Saison denken, wäre das die einfachste Lösung", wird Domenicali von der brasilianischen Zeitung "O Estado de S. Paulo" zitiert. Auf die konkrete Frage, ob Massa 2014 erneut für Ferrari fahren soll, entgegnete der Teamchef: "Ja, auf jeden Fall."

In der Vergangenheit wurde über Massas Verbleib bei Ferrari häufig diskutiert. Nach dem schwachen Saisonstart 2012 galt es lange Zeit als fast sicher, dass der Brasilianer bei Ferrari seinen Hut nehmen muss. Doch der 32-Jährige zahlte das Vertrauen mit einer starken Leistung in der zweiten Saisonhälfte zurück.

2013 startete Massa besser ins Rennjahr, machte aber zuletzt vor allem mit einer Reihe von Unfällen Schlagzeilen. Das Festhalten am Brasilianer begründet Domenicali besonders durch die Regeländerungen im nächsten Jahr."Die technische Herausforderung ist sehr komplex. Es gibt viele Änderungen und wir können nur wenig testen", so der Italiener.

"Wir werden im kommenden Jahr viele Unbekannte erleben, und da es nur drei Tests vor Saisonbeginn gibt, können wir nicht garantieren, dass wir bis dahin alles verstehen", führt Domenicali weiter aus. Daher soll die jetzige Fahrerpaarung auch in der nächsten Saison zusammenbleiben. "Fernando hat einen langfristigen Vertrag, und Felipe ist allen Gerüchten zum Trotz immer noch bei uns. Wenn er so weiterfährt, sehe ich kein Problem für die Zukunft."

Formel 1 - Der WM-Stand

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung