Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Monza vor dem Aus?

Von Martin Grabmann
Bernie Ecclestone hat die Qualität der Strecke und die Organisation in Monza bemängelt
© getty

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat für die Zukunft weitere Änderungen im Rennkalender in Aussicht gestellt und dabei Streichungen in Europa angedeutet. Offenbar ist auch das Ferrari-Heimrennen in Monza ein Kandidat.

"Der Formel-1-Rennkalender wird gewisse Veränderungen erfahren. In Europa könnten wir ein paar Rennen verlieren", sagte Ecclestone der italienischen Zeitung "Panorama". Eines dieser Rennen könnte Monza sein: "Wenn wir ohne Monza auskommen müssten - und ich sage bewusst 'wenn', denn einen solchen Beschluss gibt es nicht -, dann nur aus wirtschaftlichen Gründen."

"Strecke und Organisation könnten besser sein"

Andere Faktoren hätten dagegen keinen Einfluss. "Natürlich: Die Qualität der Strecke und der Organisation könnte besser sein", erklärte der 82-Jährige, betonte aber: "Ich wiederhole mich da gern: Das ist nicht das Entscheidende."

Der Große Preis von Italien ist neben dem Großen Preis von Großbritannien das einzige Rennen, das seit der Gründung der Formel 1 im Jahr 1950 jedes Jahr im Rennkalender stand. Bis auf 1980, als das Rennen in Imola stattfand, wurde der italienische Grand Prix stets in Monza ausgetragen.

Der Rennkalender 2013 im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung