Cookie-Einstellungen
Formel 1

Domenicali schwant auch für Bahrain Böses

SID
Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali hat derzeit nichts zu lachen
© sid

Teamchef Stefano Domenicali rechnet auch beim GP von Bahrain mit einem weiteren Ferrari-Debakel. Derweil musste angeblich sogar Ikone Michael Schumacher um seinen Berater-Job bangen. Ihm stärkt der Teamchef jedoch den Rücken.

Der punktlose WM-Letzte Ferrari befürchtet nach dem schwächsten Formel-1-Saisonstart seit 1981 ein weiteres Debakel beim Großen Preis von Bahrain. "Wir werden hier an diesem Wochenende wieder leiden", sagte Teamchef Stefano Domenicali vor dem Rennen am Sonntag.

Nach drei Rennen ohne Punkt kursieren inzwischen sogar Spekulationen, dass beim amtierenden Konstrukteurschampion Ferrari-Berater Michael Schumacher im nächsten Jahr durch Niki Lauda ersetzt werden könnte.

Davon wollte Domenicali im Freitag in Bahrain aber nichts wissen. Er sagte: "Michael ist ein wichtiger Teil unseres Teams und er arbeitet hart für uns. Er ist für die Truppe sehr wichtig. In bestimmten Momenten kann er aufgrund seiner Persönlichkeit beschwerlich sein, aber die positiven Dinge überwiegen bei weitem die negativen."

Zuletzt hatte es mehrere Krisengespräche in Maranello gegeben, Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo forderte, "dass wir nicht als Comedytruppe auftreten".

Räikkönen: "Wir haben einfach momentan den Speed nicht"

Doch bislang half nichts - Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen beziffert den Rückstand auf WM-Spitzenreiter Brawn auf eine Sekunde pro Runde. "Wir haben einfach momentan den Speed nicht und so keine Chance", sagte der Finne.

Domenicali hatte zuletzt angekündigt, sich möglicherweise frühzeitig in der Saison auf den Bau eines konkurrenzfähigen Wagens für 2010 zu konzentrieren. Vorerst will er jedoch weiterkämpfen und beim Großen Preis von Spanien am 10. Mai in Barcelona Verbesserungen am Auto präsentieren.

"Es ist viel zu früh zu sagen, wie sich die Saison entwickeln wird", sagte er: "Ferrari gibt sein Ziel nicht auf, den Titel zu jagen."

Der Formel-1-Rennkalender für 2009

Werbung
Werbung