Cookie-Einstellungen
Formel 1

Alonso entkommt Flugzeug-Unfall

Von SPOX
Fernando Alonso wurde in der vergangenen Saison Fünfter in der Fahrer-WM
© Getty

Fernando Alonso ist einem Flugzeug-Unfall entkommen. Der Privatjet des Spaniers streifte beim Start in Kenia ein Flughafen-Gebäude. Ein Flügel wurde beschädigt und der Jet musste den Start abbrechen. Alonso und seine Frau Raquel del Rosario blieben unverletzt.
 

Alonso und seine Familie wollten am Sonntag aus dem Neujahrsurlaub in Kenia, wo sie in einem Resort von Renault-Teamchef Flavio Briatore ein paar Tage verbracht hatten, zurückfliegen, als sich der Unfall ereignete.

"Fernando und seiner Familie geht es gut. Sie werden am Montag nach Europa zurückfliegen. Die Sache war nicht ganz so ernst wie sie einige Leute machen wollen", sagte ein Renault-Sprecher "autosport.com".

Anhaltende Spekulationen über Ferrari-Wechsel

Sobald Alonso wieder zurück ist, wird er sich auf die Vorbereitung für die kommende Formel-1-Saison konzentrieren.

Dann werden ihn auch die in Italien und Spanien andauernden Spekulationen über einen möglichen Wechsel zu Ferrari wieder einholen. Angeblich soll er ab 2011 bei den Roten fahren, eventuell sogar schon ab 2010 als Nachfolger von Kimi Räikkönen.

Viel Gerede, aber immer noch besser, als einen Crash in einem Flugzeug mitzuerleben.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung