Cookie-Einstellungen
Formel 1

Katrina will in die Welt hinaus!

Von SPOX
Formula Una, Kanada
© Getty

München - Sie gehören einfach zu jedem Formel-1-Rennen: Die schönen Frauen in der Startaufstellung. Natürlich sehen sie gut aus und haben ein bezauberndes Lächeln. Doch was geht in ihren hübschen Köpfen vor? SPOX ermittelt und bittet nach jedem Rennen das F-1-Girl der Woche zum Interview.

Red Bull fliegt zu jedem Rennen eine Auswahl an Schönheiten ein, aus der dann nach jedem Rennen eine Siegerin gekürt wird. Diesmal war es Katrina Lesko. Sie wurde beim Kanada-GP zur Schönsten der Schönen gewählt - zur Red Bull Formula Una.

Katrina Lesko in Bildern 

SPOX.com sprach mit ihr über das Leben in Montreal, die kanadische Polizei und Danica Patrick.

SPOX: Hallo Katrina, die Formel 1 ist nicht sehr populär in Nordamerika. Was hast Du über die Formel 1 gewusst, bevor Du hier zum Rennen eingeladen wurdest?

Katrina Lesko:  Die Popularität der Formel 1 hat sich in Kanada in den letzten Jahren immer mehr gesteigert. Die Atmosphäre in Montreal ist fantastisch. Jeder zieht sich hübsch an. Man sieht überall Fan-Artikel. Wenn die Autos fahren, hört man den Lärm in der ganzen Stadt. Ich bin das erste Mal bei einem Formel-1-Rennen und es hat mich überrascht, wie klein alles ist. Vor allem die Autos und die Boxen sehen im Fernsehen viel größer aus. 

Die heißesten Bilder vom GP von Kanada 

SPOX: Bist Du auch an anderen Motorsport-Serien interessiert wie NASCAR oder ISL?

Katrina: Um ehrlich zu sein, interessiert es mich nicht so sehr. Hier in Kanada ist Eishockey angesagt.

SPOX: Was hältst Du von Danica Patrick?

Katrina: Ich bewundere ihren Mut! Sie ist eine wunderschöne Frau und dass sie in einem von Männern dominierten Sport so mithalten kann, ist fantastisch.

SPOX: Wenn Du eine Rangliste aufstellen müsstest von den schönsten Städten, in denen Du bis jetzt warst, wo liegt Montreal?

Katrina: Ich bin leider noch nicht oft aus Kanada weggekommen. Deshalb freue ich mich auch so, dass mich Red Bull nach Brasilien eingeladen hat. Ich bin erst 19 Jahre alt, aber wenn ich mit dem Studium fertig bin, will ich mir ein Jahr Zeit nehmen, um die Welt zu bereisen. Ich will auf jeden Fall nach Europa kommen, vor allem nach Italien und Frankreich.

Die besten Bilder vom Rennen

SPOX: Welche Formel-1-Fahrer kennst Du persönlich und wer ist dein ganz persönlicher Champion?

Katrina: Ich hatte die Gelegenheit, ein bisschen mit Mark Webber zu reden und er hat einen sehr netten Eindruck gemacht. Deshalb würde ich sagen, dass er mein Liebling ist. Aber ich weiß jetzt auch, wer die anderen Fahrer sind. Ich habe meine Hausaufgaben gemacht.

SPOX: Was ist die höchste Geschwindigkeit, mit der Du bis jetzt Auto gefahren bist?

Katrina: Oje, die Polizei in Kanada ist, was Geschwindigkeitsbegrenzungen angeht, sehr streng. Schneller als 100 km/h kann ich auf keinen Fall fahren, keine Chance.

SPOX: Würdest Du gerne einmal selbst in einem Rennwagen sitzen?

Katrina: Natürlich würde ich das gerne einmal machen! Es wäre sicher eine unglaubliche Erfahrung. Wie ich höre, soll es aber ziemlich schwierig sein...

Mehr Infos zu den Formula Unas gibt's hier

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung