Eishockey

DEL: Mannheim gewinnt Verfolgerduell - München mit Last-Minute-Sieg

SID
Adler Mannheim hat das Verfolgerduell gewonnen.
© imago images

Die Adler Mannheim haben das Verfolgerduell in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewonnen und den Abstand auf den zweiten Tabellenplatz verkürzt. Dank eines 2:1 (0:1, 1:0, 0:0, 1:0) nach Verlängerung gegen die Straubing Tigers beträgt der Rückstand des Meisters auf den Gegner noch einen Zähler.

Tabellenführer Red Bull München bestätigte den aufsteigenden Trend und baute den Vorsprung an der Spitze aus.

Der frühere Serienmeister gewann durch einen Last-Minute-Treffer 3:2 (0:2, 2:0, 1:0) bei der Düsseldorfer EG. Durch den dritten Sieg nacheinander liegt München mit acht Punkten vor Straubing.

Felix Schütz (3.) brachte Straubing, das bereits die dritte Niederlage in Folge kassierte, früh in Führung. Nach dem Ausgleich von Ben Smith (32.) sorgte Borna Rendulic (64.) in der Overtime für den elften Mannheimer Sieg in den vergangenen zwölf Partien.

Die Münchener gerieten in Düsseldorf durch die Tore von Rihards Bukarts (3.) und Maximilian Kammerer (9.) in Rückstand. Nach den Treffern von Yasin Ehliz (32.) und Blake Parlett (40.) krönte erneut Ehliz in Überzahl in der Schlussminute die Aufholjagd.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung