Cookie-Einstellungen
Eishockey

Eisbären kämpfen um Schütz

Von Ben Barthmann
Felix Schütz gehört zu den Top-Leuten beim DEB
© getty

Sie sind Tabellenführer und haben eigentliche alle Argumente auf ihrer Seite, dennoch haben es die Eisbären Berlin in den Verhandlungen mit Felix Schütz schwer. Der fordert ganze zehn Jahre Vertragslaufzeit.

"Natürlich haben Manager Lee, Sportchef Ustorf und ich uns über Felix unterhalten. Sportlich wäre er sicher eine Verstärkung", gab Trainer Uwe Krupp zu, weiß aber zugleich um die schwierigen bevorstehenden Verhandlungen.

Center Schütz wie er den Eisbären in dieser Saison oft abgeht, ist derzeit vertragslos, aber dennoch nicht leicht zu bekommen.

Weggang aus Russland

Der Center löste seinen Vertrag bei Torpedo Nischni Nowgorod zwar kürzlich auf und kann sich wohl eine Rückkehr in die DEL vorstellen, hat aber auch seine Ideen, wie der entsprechende Vertrag aussehen soll.

Ganze zehn Jahre Vertragslaufzeit will der 28-Jährige - wohl etwas zu viel für die Berliner. Als erste Alternative bietet sich laut Bild Red Bull Münchenan und hat demnach derzeit auch die besseren Chancen auf eine Unterschrift.

Felix Schütz im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung