-->
Cookie-Einstellungen
Eishockey

Kölner Haie im Finale

SID
Robert Collins (r.) steht mit den Kölner Haien zum zweiten Mal in Folge im Finale
© getty

Die Kölner Haie stehen zum zweiten Mal in Folge im Playoff-Finale der DEL. Der Vizemeister gewann das fünfte Spiel in der zweiten Verlängerung mit 2:1 (0:0, 1:0, 0:1, 0:0, 1:0) gegen die Grizzly Adams Wolfsburg und entschied damit die Best-of-seven-Serie mit 4:1. Damit darf Köln nächste Saison international starten.

Den bisher letzten ihrer acht Meistertitel feierten die Haie 2002. Vor 12.338 Zuschauern begannen die Gastgeber selbstbewusst und erarbeiteten sich erste Torchancen, brachten den Puck aber nicht im gegnerischen Tor unter.

Im zweiten Drittel waren noch keine vier Minuten gespielt, da traf Philip Gogulla zur Führung (24.). Von da an spielte Köln frei auf, Wolfsburg stand hinten drin.

Siegtor in Minute 83

Kurz vor dem Aus stehend, verstärkte Wolfsburg im letzten Drittel den Druck auf das gegnerische Tor. Mit Erfolg: Nach 52 Minuten erzielte Matthew Dzieduszycki den Ausgleich.

Damit ging es in die Verlängerung, die nach den ersten 20 Minuten torlos endete. In der zweiten Verlängerung entschied Marcel Ohrmann in der 83. Spielminute die Partie.

Am Freitagabend empfangen die Hamburg Freezers den ERC Ingolstadt (19.30 Uhr).

Dem Vorrundenprimus aus der Hansestadt droht der vorzeitige Knock-out. Nach vier Spielen steht es 3:1 für Ingolstadt. Eine weitere Niederlage bedeutet das Aus für die Freezers.

CL-Qualifikation perfekt

Mit dem Finaleinzug haben die Haie auch das Ticket für die in der kommenden Saison erstmals ausgetragene Champions League gelöst.

Neben den 26 Gründungsmitgliedern der CHL (A-Lizenz) aus den sechs teilnehmenden europäischen Ligen (Deutschland, Schweiz, Österreich, Tschechien, Schweden, Finnland) kämpfen aktuell weitere Vereine in Europa um die Teilnahme.

Aus Deutschland sind neben den Kölnern auch die A-Lizenz-Teams Eisbären Berlin, Adler Mannheim, ERC Ingolstadt und Krefeld Pinguine, sowie B-Lizenz-Inhaber Hamburg Freezers (Vorrundensieger) in der Premierensaison der Champions League vertreten.

Die Auslosung für die Gruppenphase findet am 21. Mai im weißrussischen Minsk im Rahmen der Eishockey-WM statt, der Wettbewerb startet am 21. August.

Die DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung