Cookie-Einstellungen
Eishockey

Kölner Haie verkaufen 5000 Dauerkarten

SID
Die Fans der Kölner Haie haben für einen neuen Dauerkarten-Verkaufsrekord gesorgt
© getty

Der deutsche Vizemeister Kölner Haie hat vor der am Freitag beginnenden Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) knapp 5000 Dauerkarten für die Lanxess Arena abgesetzt.

Der achtmalige Champion konnte damit rund 700 Saisontickets mehr als in der vergangenen Spielzeit verkaufen.

Cheftrainer Uwe Krupp kündigte auf einer Pressekonferenz am Mittwoch außerdem an, dass sich die Haie um eine Teilnahme am geplanten Europapokal 2014/15 bewerben werden. Der Ex-Bundestrainer hofft auf eine weitere Aufwertung des Wettbewerbs möglicherweise auch durch die Teilnahme der Teams aus der russischen Kontinental Hockey League (KHL).

Eisbären Berlin auch mit Dauerkarten-Rekord

Die Eisbären Berlin setzten vor dem Saisonstart am Freitag 4424 Saisontickets ab und verbesserten damit die Bestmarke aus dem Vorjahr (4126) noch einmal deutlich. Nach dem Streit über die Preiserhöhungen und dem kurzzeitigen Stimmungs-Boykott in der vergangenen Spielzeit hoffen die Eisbären wieder auf die volle Unterstützung ihrer Anhänger.

"Wir haben in enger Zusammenarbeit mit unseren Fans notwendige Preiserhöhungen realisiert. Nach diesem sehr emotionalen Prozess im vergangenen April freuen wir uns, dass die Fans uns als ganz besonders wichtiger Teil der Eisbären-Familie nun mehr als zuvor unterstützen", sagte Manager Peter John Lee bei der Saisoneröffnungs-Pressekonferenz am Mittwoch.

Sportlich lief die Vorbereitung unter dem neuen Trainer Jeff Tomlinson durchwachsen, dennoch sieht sich der Titelverteidiger für den Saisonstart am Freitag gerüstet. "Wir werden weiterhin intensiv arbeiten, um das beste Team der DEL zu sein, und dabei werden wir auch die jungen Spieler integrieren", sagte Tomlinson.

Alle Infos zur DEL

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung