Eishockey

Cortina nominiert sechs WM-Neulinge

SID
Mit Köln im DEL-Finale - jetzt nimmt Torhüter Danny aus den Birken zum ersten Mal bei der A-WM teil
© getty

Bundestrainer Pat Cortina hat für die Eishockey-Weltmeisterschaft in Schweden und Finnland überraschend sechs WM-Neulinge nominiert und auf einige erfahrene Spieler verzichtet.

Ins 25-köpfige Aufgebot berief der Italo-Kanadier den 21-jährigen Marcel Noebels (Adirondack Phantoms/AHL), der erst am vergangenen Wochenende seine ersten beiden A-Länderspiele absolvierte, und den 22-jährigen Peter Lindlbauer (Nürnberg Ice Tigers), der die Saison noch in der Oberliga begonnen hatte. Dafür strich er die WM-erfahrenen Patrick Köppchen (Hamburg Freezers) und Marcel Müller (MoDo Hockey/Schweden) aus dem Kader.

Auch Torhüter Danny aus den Birken (Kölner Haie) sowie die Verteidiger Torsten Ankert (Köln), Jens Baxmann (Eisbären Berlin) und Benedikt Kohl (EHC Wolfsburg) bestreiten ab Freitag in Helsinki ihre erste A-WM. Die beiden Berliner Rob Zepp und Frank Hördler, die bei den letzten Testspielen in der Schweiz aus gesundheitlichen Gründen gefehlt hatten, gehören ebenfalls zum Team.

Ehrhoff und Goc führen Team

Angeführt wird das WM-Aufgebot von den beiden NHL-Profis Christian Ehrhoff (Buffalo Sabres) und Marcel Goc (Florida Panthers), die die Play-offs um den Stanley Cup verpasst hatten. "Sie sind exzellente Eishockeyspieler. Aber genauso wichtig ist ihre Einstellung", sagte Cortina: "Sie leben vor, wie wichtig ihnen das deutsche Eishockey und die Nationalmannschaft ist."

Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) fliegt am Dienstag nach Helsinki. Dort ist am Freitag Co-Gastgeber Finnland erster Vorrundengegner. Zudem trifft das Cortina-Team auf Titelverteidiger Russland, die Slowakei, Österreich, Lettland, die USA und Frankreich.

Der Spielplan in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung