Cookie-Einstellungen
Eishockey

Vorobiev erleidet Gehirnerschütterung

SID
Der in Riga geborene Ilia Vorobiev erzielte vergangene Saison vier Tore in zwölf Spielen für die Lions
© Getty

Im Auswärtsspiel bei den Hannover Scorpions hat Ilia Vorobiev von den Frankfurt Lions eine schwere Gehirnerschütterung erlitten. Zwischenzeitlich war der Stürmer bewusstlos.

Stürmer Ilia Vorobiev wird den Frankfurt Lions in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf unbestimmte Zeit fehlen.

Der Stürmer zog sich im Auswärtsspiel am Sonntag bei den Hannover Scorpions (5:1) eine schwere Gehirnerschütterung zu, als er von seinem Gegenspielers Andre Reiss mit dem Stock unabsichtlich am Kopf getroffen wurde.

Vorobiev war zunächst bewusstlos auf dem Eis liegengeblieben und hatte die Nacht in einem Hannoveraner Krankenhaus verbringen müssen.

Eine genauere Diagnose der Verletzung soll in dieser Woche in Frankfurt erfolgen. Bereits in der vergangenen Saison hatte Vorobiev ebenfalls eine schwere Gehirnerschütterung erlitten und war rund sechs Monate ausgefallen.

Fauser fehlt Haien mehrere Wochen

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung