Francisco Copado - der neue Star der 3. Liga

 
Lebemann und Partylöwe: Als 22-Jähriger wechselte Copado zu TeBe und stieg gleich in die 2. Liga auf
© Imago
Lebemann und Partylöwe: Als 22-Jähriger wechselte Copado zu TeBe und stieg gleich in die 2. Liga auf
Nach einigen Eskapaden und einem Streit mit Trainer Winnie Schäfer ging Copado auf Tauchstation bzw. nach Unterhaching
© Imago
Nach einigen Eskapaden und einem Streit mit Trainer Winnie Schäfer ging Copado auf Tauchstation bzw. nach Unterhaching
Dort stieg er zum Publikumsliebling auf - auch wenn Haching aus der Bundesliga in die Regionalliga durchgereicht wurde
© Imago
Dort stieg er zum Publikumsliebling auf - auch wenn Haching aus der Bundesliga in die Regionalliga durchgereicht wurde
Mit Trainer Lorenz-Günther Köstner verstand sich Copado hingegen gar nicht. Ob es an den Wies'n-Besuchen mit Christian Rahn lag?
© Getty
Mit Trainer Lorenz-Günther Köstner verstand sich Copado hingegen gar nicht. Ob es an den Wies'n-Besuchen mit Christian Rahn lag?
In fünf Jahren SpVgg assimilierte sich Copado an die bayerischen Gepflogenheiten - und führte den Verein 2003 wieder in die 2. Liga
© Imago
In fünf Jahren SpVgg assimilierte sich Copado an die bayerischen Gepflogenheiten - und führte den Verein 2003 wieder in die 2. Liga
2005 die nächste Station: Frankfurt. Doch nach 25 Bundesliga-Spielen und 6 -Toren ging es aus der Bundesliga...
© Getty
2005 die nächste Station: Frankfurt. Doch nach 25 Bundesliga-Spielen und 6 -Toren ging es aus der Bundesliga...
... freiwillig in die Drittklassigkeit nach Hoffenheim. Von 2006 an machte er Bekanntschaft mit innovativen Trainingsmethoden...
© Imago
... freiwillig in die Drittklassigkeit nach Hoffenheim. Von 2006 an machte er Bekanntschaft mit innovativen Trainingsmethoden...
... betörte Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus mit seinem Charme...
© Imago
... betörte Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus mit seinem Charme...
... und schoss die TSG mit 24 Toren in die Bundesliga. In dieser Saison traf er einmal vom Elfmeterpunkt (beim 3:0 gegen Bielefeld)
© Imago
... und schoss die TSG mit 24 Toren in die Bundesliga. In dieser Saison traf er einmal vom Elfmeterpunkt (beim 3:0 gegen Bielefeld)
Copado mit Ehefrau Eva auf dem Weg zu Hoffenheims Weihnachtsfeier. Wenige Tage darauf gab er seine Rückkehr nach Unterhaching bekannt
© Imago
Copado mit Ehefrau Eva auf dem Weg zu Hoffenheims Weihnachtsfeier. Wenige Tage darauf gab er seine Rückkehr nach Unterhaching bekannt
Anton Schrobenhauser, der Mäzen der SpVgg und Copados Schwiegervater, finanzierte die Verpflichtung
© Imago
Anton Schrobenhauser, der Mäzen der SpVgg und Copados Schwiegervater, finanzierte die Verpflichtung
Copados Schwester Esther ist wiederum mit seinem besten Freund Hasan Salihamidzic verheiretat. Eine fußballverrückte Familie
© Getty
Copados Schwester Esther ist wiederum mit seinem besten Freund Hasan Salihamidzic verheiretat. Eine fußballverrückte Familie
1 / 1
Werbung
Werbung