Wintersport

Marcel Hirscher tritt ab: LIVETICKER zur Pressekonferenz zum Nachlesen

Von SPOX Österreich
Marcel Hirscher bei einer Pressekonferenz.
© GEPA

Marcel Hirscher hat am Mittwochabend vor versammelter Journalistenschar in Salzburg seine aktive Skikarriere beendet. Der körperliche Tribut war dem 30-Jährigen zu groß und gab letztlich den größten Ausschlag für das Karriereende.

Hirscher möchte dem Skisport aber erhalten bleiben. ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel deutete an, dass er dies im Rahmen des ÖSV tun könnte.

Der Liveticker zur Pressekonferenz zum Nachlesen:

Marcel Hirscher: Pressekonferenz im LIVETICKER

21.18 Uhr: Die Pressekonferenz ist beendet. Marcel Hirscher hört auf.

21.16 Uhr: Marcel Hirscher würdigt Aksel Lund Svindal für seine Leistungen. "Ich habe viel von ihm gelernt. Er war immer freundlich, obwohl es nie leicht war, schnell Ski zu fahren. Ich habe nur den höchsten Respekt für ihn."

21.15 Uhr: Welcher der ÖSV-Herren könnte Ihr Nachfolger werden? "Ich denke, dass sie sich jetzt etablieren werden: Manuel Feller, Blacky, Michi Matt. Es schaut nicht schlecht aus. Sie stehen bereit."

21.05 Uhr: Wer wird in Ihre Fußstapfen treten, Herr Hirscher? "Alexis (Pinturault), Henrik (Kristoffersen), vielleicht auch einer, von dem wir noch nie etwas gehört haben. Im nächsten Jahr wird es aber ein spannendes Duell, ich schaue es mir auf jeden Fall an."

21.01 Uhr: Etwas, das er während seiner aktiven Karriere nicht gemacht hat: Marcel Hirscher überzieht in der Zeit. Die PK geht weiter, viele internationale Journalisten dürfen jetzt auch ihre Fragen stellen.

20.57 Uhr: Schröcksnadel: "Auch bei Maier, Eberharter und Raich nicht. Marcel hinterlässt eine Lücke. Auf der anderen Seite: Marcel bleibt uns erhalten. Er will in der Jugend mitarbeiten. Mit dem Papa verhandeln wir gerade, ob wir für ihn nicht eine Funktion finden könnten."

20.55 Uhr: Peter Schröcksnadel beim ORF: "Ich war einer der ersten, denen er es gesagt hat. Ich habe seine Entscheidung akzeptiert. Es geht im persönlich jetzt viel besser. Er hatte einen Riesendruck, den ist er jetzt los."

20.54 Uhr: Was macht Hirscher konkret? Er meint ja, er bleibt dem Zirkus erhalten. Hirscher: "Es war ein eigenartiges Leben, aus dem Koffer zu leben. Ich freue mich, dass das nicht mehr so sein wird. Es wird sich in den nächsten Wochen herausstellen, wie es weitergeht. Für die nächste Zeit werde ich die Zeit zuhause genießen."

20.52 Uhr: Eine Frage wird auf niederländisch gestellt (Hirschers Mutter ist Niederländerin). Hirscher antwortet aber auf Deutsch.

20.50 Uhr: Jetzt kommt die eine oder andere Frage auf Englisch. Ob er singen würde, wird er gefragt. Das erspart er jeden, meint er.

20.49 Uhr: Hirscher: "Am liebsten wäre mir, ich hätte sagen können: 'Es war nur ein Schmäh'. Es war eine emotionale Achterbahnfahrt, die habe ich noch nie erlebt. Wenn die Temperaturen kalt werden, kommt das Gefühl, mir die Skischuhe anzuschnallen."

Marcel Hirscher: Comeback? "Aus heutiger Sicht" ausgeschlossen

20.47 Uhr: Über den Moment der Entschedung, die Karriere zu beenden: "Ich habe mich sicher 10.000 Mal umentschieden. Mein ganzes Leben fuhr ich gerade auf den Skiern."

20.45 Uhr: Kann sich Hirscher ein Comeback vorstellen? "Aus heutiger Sicht" ist ein Comeback "auf jeden Fall" ausgeschlossen.

20.44 Uhr: Hirscher über die Erwartungshaltung an ihn: "Ich darf keinem einen Vorwurf machen. Ich will mich genauso siegen sehen wie alle anderen. Wenn ich Zweiter oder Dritter werde, werde ich immer der Verlierer sein."

20.43 Uhr: Gibt es weitere Gründe für den Rücktritt? "Ich bin nicht mehr bereit, den Preis zu zahlen. Ihr wisst, welchen Aufwand ich betrieben habe. Den kann und will ich nicht mehr leisten. Ich wollte immer aufhören, solange ich noch Rennen gewonnen habe. Schon 2013 habe ich überlegt, aufzuhören, weil besser konnte es eigentlich nicht werden", sagt Hirscher.

20.41 Uhr: Bei dem Dank für seinen Vater und seiner Frau kommen Hirscher die Tränen, aber er kann sie noch unterdrücken. "Danke an meine Frau, die mich als ein Nobody kennengelernt hat."

20.40 Uhr: Hirscher: "Ich freue mich, dass ich mir die Tage fürs Skifahren selbst aussuchen darf." Er bedankt sich bei seiner Familie und den Trainern für die Unterstützung.

20.38 Uhr: Was macht Hirscher nach der Karriere? "Ich freue mich, dass ich morgen kein Training habe. Ich freue mich auf die Sachen, die ich dem Profisport untergeordnet habe. Es gibt unkonkrete Pläne. Ich möchte es dem einen oder anderen leichter machen. Es ist so viel bei mir zusammengelaufen."

20.36 Uhr: Würde Hirscher etwas anders machen? "Heute kann ich sagen: Ich bin stolz auf das, was ich zusammengebracht habe. Ich würde es genau gleich machen. Ich hätte vielleicht mehr feiern sollen, aber dann wäre ich nicht so schnell Ski gefahren."

20.33 Uhr: Hirscher gibt zu: "Bei der Ski-WM mit Fieber an den Start zu gehen, war ein sehr hoher Preis. Das war auf der letzten Rille. Das hat den Körper mehr als üblich mitgenommen. Es war ein Kraftakt, aber das war es wert. Trotz der Umstände ist es mir gelungen, noch eimal Weltmeister zu werden. Das ist einer der schönsten Momente."

20.32 Uhr: Warum hört Hirscher auf? "Die Motivation. Der Sommer ist zu kurz, um wieder voll zu meinen Kräften zu kommen und die Akkus aufzuladen - nach zwölf Jahren ohne gröbere Verletzung."

20.30 Uhr: ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel ist den Tränen nahe. Hirscher bleibt - zumindest äußerlich - sehr cool.

20.29 Uhr: Über den WM-Sieg in Schladming: "So viel Last - bis auf morgen - ist noch nie von meinen Schultern gefallen."

20.26 Uhr: Über seinen größten Karriere-Höhepunkt: "Der Weltmeistertitel in Schladming wird für mich emotional das Schönste bleiben. Ich kann nichts für meine Coolheit. Das ist mir mitgegeben worden. Das habe ich über die letzten zehn Jahre einsetzen dürfen."

20.25 Uhr: Hirscher: "Es fühlt sich richtig an. Es ist jetzt schnell gegangen. Als ich die Einladung den Journalisten aussendete, dachte ich mir: 'Na Hawidere!'"

20.24 Uhr: Hirscher: "Die Entscheidung ist zwei Wochen alt. Ich habe gemerkt, dass die Zeit (zur neuen Saison) zu knapp wird. Die Zeit war turbulent. Ich habe gemerkt, dass es viele Gründe dafür gibt. Die Summe daraus haben mich zu dieser Entscheidung geführt. Es ist ein Leben, das man von heute auf morgen beendet."

Marcel Hirscher: "Es ist der Tag, an dem ich meine Karriere beende"

20.23 Uhr: "Ich mache es kurz und schmerzlos. Es ist keine Überraschung mehr. Es ist der Tag, an dem ich meine aktive Karriere beenden werde", sagt Hirscher.

20.22 Uhr: Hirscher betritt die Bühne. In einem weißen T-Shirt. Eine Hose trägt er natürlich auch.

20.20 Uhr: Gänsehaut-Momente. Aber noch kein Marcel Hirscher zu sehen.

20.18 Uhr: Es wird ein Kurzfilm mit den größten Momenten der Karriere von Marcel Hirscher gezeigt. Vom WM-Titel in Schladming über etliche Siege im Weltcup über die Rennen bei Olympia in Pyeongchang.

20.16 Uhr: Der Präsident ist da. Gleich kommt Marcel Hirscher.

20.15 Uhr: An die 150 JournalistInnen sind in Salzburg.

20.14 Uhr: Gleich geht's los. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Marco Büchel.

20.00 Uhr: Die große Frage, die sich stellt: Was sind die Gründe für den Rücktritt? Und welche Pläne hegt Hirscher für die Zeit nach seiner Karriere?

19.55 Uhr: "Es steht leider mittlerweile fest, dass Marcel Hirscher seine Karriere beenden wird", sagte Rainer Pariasek vor wenigen Minuten im ORF.

19.50 Uhr: Die Journalisten haben die Location "Gusswerk" in Salzburg bereits betreten.

19.45 Uhr: Noch 30 Minuten bis zum Start der Pressekonferenz.

19.30 Uhr: In den vergangenen Wochen war Hirscher immer öfter mit seinem guten Freund und Motorrad-Rennfahrer Matthias Walkner unterwegs. Es ist davon auszugehen, dass er auch in der Ski-Pension nicht ruhig sitzen bleiben kann.

19.00 Uhr: Was spricht für einen Rücktritt? Gibt es auch Gründe für eine Fortsetzung der Karriere? SPOX-Redakteure Andreas Födinger und Lukas Zahrer haben ein Pro & Contra zum Thema verfasst.

18.55 Uhr: Fun-Fact: Hirscher holte insgesamt zwar 14 Medaillen bei Großereignissen, eine in Bronze ist aber nicht dabei.

18.45 Uhr: Marcel Hirscher gewann in seiner Karriere 67 Weltcup-Rennen: 31 Riesentorläufe, 32 Slaloms, einen Super-G, einen Parallel-Riesentorlauf und zwei City Events.

18.40 Uhr: Fest steht, dass Hirscher in jedem Fall mehr Zeit mit seiner Familie, Frau Laura und den gemeinsamen Sohn, verbringen wird. Wie der Name von Hirschers Sohn lautet, darüber wird viel spekuliert. Und Ted Ligety soll ihn auch schon vor einigen Monaten ausgeplaudert haben.

18.30 Uhr: Noch rund zwei Stunden dauert es, bis Hirscher seine Zukunftspläne bekanntgibt. Es wird bereits munter spekuliert, was der Salzburger in seiner Ski-Pension anstellen wird. Angeblich soll er eine Rennschule mit seinem Sponsor Red Bull starten und als Testimonial seiner Ausrüster-Firma weiter in der Szene tätig bleiben. Ab 20.15 Uhr wissen wir hoffentlich mehr.

Vor Beginn: Alles wartet auf den Mittwochabend, wo Hirscher ab 20.15 Uhr und damit zur besten Fernsehzeit vor die Presse treten wird. Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.

Marcel Hirschers Pressekonferenz heute im Livestream und Free-TV

Die Pressekonferenz zur Zukunft von Marcel Hirscher wird ab 20:15 Uhr live auf ORF2 und bei ServusTV übertragen. Hirschers Pressekonferenz ist zudem auch in der ORF-TV-Thek unter https://tvthek.orf.at/ zu sehen.

Hirschers Erfolge Ski-Alpin-Weltcup, bei WMs & Olympia

Hirscher gewann in seiner Karriere 67 Rennen im alpinen Skiweltcup (32 Slaloms, 31 RTLs, 3 Parallel-Rennen,. 1 Super-G). Zudem gewann er 14 Medaillen bei Großereignissen, keine einzige in Bronze.

SaisonKristallkugelnMedaillen
2018/19Gesamt-, Slalom- & RTL-WeltcupWM-Gold Slalom, WM-Silber RTL
2017/18Gesamt-, Slalom- & RTL-WeltcupOlympia-Gold Kombi & RTL
2016/17Gesamt-, Slalom- & RTL-WeltcupWM-Gold Slalom & RTL, WM-Silber Kombi
2015/16Gesamt- & RTL-Weltcup-
2014/15Gesamt-, Slalom- & RTL-WeltcupWM-Gold Kombi & Team, WM-Silber RTL
2013/14Gesamt- & Slalom-WeltcupOlympia-Silber Slalom
2012/13Gesamt- & Slalom-WeltcupWM-Gold Slalom & Team, WM-Silber RTL
2011/12Gesamt- & RTL-Weltcup-
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung