-->
Cookie-Einstellungen
Wintersport

80 wichtige Weltcup-Punkte für Hirscher

Von APA
Marcel Hirschers Super-G-Lauf beeindruckte

Marcel Hirscher landet in der Kombination in Santa Caterina hinter Alexis Pinturault auf Platz zwei. Auf einen sensationellen Super-G-Lauf folgte ein solider Slalom-Lauf.

Marcel Hirscher hat die Weltcup-Kombination am Donnerstag in Santa Caterina auf dem zweiten Platz beendet. Der 2015-Weltmeister in dieser alpinen Ski-Disziplin musste sich nach Super-G und Slalom nur dem Franzosen Alexis Pinturault um 0,34 Sekunden geschlagen geben, Dritter wurde der Norweger Aleksander Aamodt Kilde (1,13), der Schnellster im Super-G war.

"Ich kann doch noch Super-G fahren! Ich hatte von Anfang an das richtige Gefühl. Je weiter das Rennen nach unten ging, desto wohler habe ich mich gefühlt. Ich habe mich getraut, die Ski richtig laufen zu lassen", meinte der fünffache Gesamtweltcupsieger, der den 99. Podestplatz der Karriere einfuhr. "80 Punkte ist gewaltig, ich freue mich, dass ich die mitnehmen kann. Und ich freue mich jetzt über zwei, drei freie Tage. Lasst es zu Silvester krachen, ich werde mich ein bisserl zurückhalten", richtete er im ORF-Interview den Skifans aus.

713 Weltcuppunkte an Silvester für Hirscher

Hirscher rutscht im Gesamtweltcup als Führender mit 231 Punkten Vorsprung auf Kjetil Jansrud ins neue Jahr, der Norweger schied im Slalom aus. Pinturault, der seinen 18. Weltcupsieg einfuhr, hat als Gesamtdritter nur 17 Punkte Rückstand auf Jansrud, der geschwächt von einer Erkältung im Kombi-Super-G nur Sechster gewesen war.

Die 713 Zähler auf dem Konto Hirschers bedeuten auch persönlichen Punkterekord für den ersten Saison-Teil. 2011 hatte er zu Silvester 425 Punkte erreicht, 2012 waren es 560, 2013 kam er auf 435, 2014 auf 576 und 2015 als wie in den Jahren zuvor ebenfalls Zweiter auf 621.

Allen Wintersport-News kompakt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung