-->
Cookie-Einstellungen
Mehrsport

AFL-Finale zwischen Vienna Vikings und Graz Giants in "Best of Five"

Von APA
Vienna Vikings gegen Graz Giants

Österreichs Meisterschaft im American Football (AFL) beginnt am Samstag und wird in vielleicht nur drei, maximal aber lediglich fünf Partien entschieden. In einer "best of five"-Serie stehen einander die Dacia Vikings und die Projekt Spielberg Graz Giants gegenüber. Alle anderen Teams wie die Swarco Raiders haben angesichts der Covid-19-Situation gegen eine Teilnahme an der Liga entschieden.

Der Startschuss fällt am Samstag (live ORF Sport+) in Graz, an den beiden darauffolgenden Samstagen wird in Wien gespielt (jeweils 16.00 Uhr). Match vier würde am 10. Oktober (12.00) in Graz stattfinden. Die Vikings sind mit 14 Titeln Rekordmeister, haben zuletzt 2017 zugeschlagen. Die Giants als erster Verfolger in der Statistik haben ihren bisher letzten von zehn Titeln 2008 geholt. Das Titel-Duell hatte nun neunmal in Folge Raiders - Vikings gelautet. Giants - Vikings hatte es zuletzt 2009 gegeben.

Mit diesem damaligen Erfolg erhöhten die Wiener im Head-to-Head bei Austrian-Bowl-Aufeinandertreffen auf 7:5, sie sind wohl auch diesmal zu favorisieren. Neunmal in Folge standen sie zuletzt gegen die Raiders im Titelkampf, wobei sie sich viermal durchsetzten. Für die Giants ist es die erste Chance auf den Meistertitel seit ihrer 19:22-Finalniederlage vor elf Jahren. Gleich ist beiden Teams, dass sie in der Vorbereitung einigermaßen aufgerüstet haben.

Die Giants haben sich mit drei Legionären verstärkt, es kamen Quarterback Hunter McEachern sowie die beiden D-Liner Blake Nelson und James King. "Ich kann es nicht erwarten, zurück auf das Feld zu kommen und diese einzigartige Serie zu spielen", sagte McEachern. Der US-Amerikaner wird die Offense der Grazer über das Feld führen. King und Nelson sollen dabei helfen, die Offense der Vikings zu bremsen. Giants-Headcoach Martin Kocian: "Gegen die Vikings werden wir harte, aber faire Spiele erleben."

AFBÖ: "Lieber einmal mehr vorsichtig sein"

Die Wikinger setzen auf ein Team aus bewährten Leistungsträgern, Eigenbauspielern sowie Zugängen. US-Import Jadrian Clark wird die Wiener Offense als Quarterback anführen. Unterstützt wird er von Bernhard Seikovits, den Receivern Yannick Mayr und Maurice Wappl sowie den Running-Back-Zugängen Anton und Florian Wegan. Vikings-Headcoach Chris Calaycay: "Es ist uns sehr gut gelungen, die neuen Spieler ins Team zu integrieren. Wir haben uns zum Vorjahr verändert und weiterentwickelt."

Laut Christoph Seyrl, Generalsekretär des Verbandes (AFBÖ), haben die beiden Teams mit ihren lokalen Gesundheitsbehörden ein Covid-19-Präventionskonzept erarbeitet und dem AFBÖ präsentiert. "Wir sind zuversichtlich, dass wir mit dem Motto 'Lieber einmal mehr vorsichtig sein' gut vorbereitet in die Saison starten können." Christoph Schreiner, General Manager der Giants zu diesem Thema: "Was immer noch bleibt, ist die Planungsunsicherheit." Vikings-Präsident Karl Wurm: "Wir sind optimal gerüstet."

Der Sitzplan gleicht einem Schachbrett, um den nötigen Mindestanstand einzuhalten. Tickets sind nur mit Registrierung und stark limitiert im Vorverkauf erhältlich. In Graz wird das Tragen einer Maske empfohlen, in Wien ist es abseits des eigenen Sitzplatzes verpflichtend. Isoliert von den Zuschauern sind die getesteten Spieler, Coaches und Betreuer. Alle Akteure werden vor dem ersten Spiel per Labortest auf Covid-19 getestet. Die Kontrolle der Körpertemperatur erfolgt vor jedem Training und Spiel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung