Mehrsport

Professionelle Sportmode – was hochwertige Sportbekleidung besonders macht

Von SPOX Österreich
Professionelle Sportmode ist winddicht und dennoch atmungsaktiv. Für den Outdoorbereich geeignete Kleidung muss zusätzlich wasserabweisend sein und den Sportler bei starkem Regen und Schnee schützen.
© pixabay.com © composita (CC0 Creative Commons)

Immer mehr Menschen bekommen Lust, sich aktiv zu bewegen. Draußen sind selbst bei Wind und Wetter viele Aktive sportlich unterwegs. Ein Grund dafür ist, dass regelmäßige Bewegung neben einer gesunden Ernährungsweise einen entscheidenden Faktor für ein gesundes Leben darstellt. Um vollumfänglich von der sportlichen Leistung zu profitieren, bedarf es hochwertiger Sportbekleidung. Sie entspricht einerseits den individuellen Bedürfnissen, andererseits kann sie den hohen sportlichen Anforderungen gerecht werden.

Welchen Einfluss professionelle Sportmode auf den Körper hat

Professionelle Sportmode reguliert die natürliche Wechselwirkung zwischen Körper und Klima. Sie verbessert somit im erheblichen Maße die Leistungsfähigkeit. So haben Sportler, die bequeme und hochwertige Kleidung tragen, in vielerlei Hinsicht Vorteile. Sie können ihr körperliches Potenzial vollkommen ausschöpfen. Zudem hilft hochwertige Bekleidung den Sportlern wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge, in leistungsstrebenden Wettbewerben ganz vorne mitzuwirken.

Professionelle Sportbekleidung - eine Frage des jahreszeitlichen Bedarfs

Anfangs ist es wichtig, zunächst den individuellen Bedarf zu ermitteln. Schließlich profitieren Sportler nur von hochwertigen Kleidungsstücken, wenn diese zur auszuübenden Sportart passen. Wer etwa im eigenen Zuhause mit Einsteiger-Work-Outs startet, kann auf weniger warme Textilien zurückgreifen. Beim Outdoor-Sport sind dementgegen gute Isolationswerte entscheidend, um den Körper zuverlässig vor Schnee, Regen und Wind zu schützen.

Abhängig von der aktuellen Jahreszeit benötigen Aktive unterschiedlich konzipierte Sportmode. Im Sommer sind luftdurchlässige Funktionskleidungsstücke die erste Wahl. Wer auch in der kalten Jahreszeit draußen joggen gehen möchte, sollte professionelle Sportmode mit starker Isolationsfähigkeit bevorzugen.

Professionelle Sportmode ist atmungsaktiv und transportiert Feuchtigkeit ideal ab

Hochwertige Sportmode hat zugegebenermaßen ihren Preis. Dennoch vermögen Qualitätsmarken wie Nike, Adidas und andere entsprechende Funktionen zu erfüllen. Sportler sollten also lieber etwas mehr Geld in vorteilhafte Kleidung investieren, anstatt sich mehrmals im Jahr neu einkleiden zu müssen. Mitunter gibt es die Sportswear von hochwertigen Marken im Outlet günstiger, sodass Sportler ein Schnäppchen machen können.

Eines der wichtigsten Merkmale, das professionelle Sportmode von anderen abhebt, ist die Atmungsaktivität. Auserlesene Jacken, Hosen und Shirts gewährleisten jederzeit ein angenehmes Tragegefühl. Gleichzeitig wirken sie thermoregulierend, halten die Körpertemperatur also konstant.

Dies ist wiederum notwendig, da sich der Körper bei sportlichen Aktivitäten anders verhält als im Ruhezustand. Um die Temperatur natürlich zu regulieren, produziert der Körper Schweiß, um die überschüssige Wärme abzutransportieren. Wer minderwertige Bekleidung trägt, gewährleistet keinen ausreichenden Flüssigkeitstransport nach außen. Was folgt, kann mitunter ein Hitzestau sein, der das Wohlergehen und somit auch die Leistungsfähigkeit beeinträchtigt.

Hochwertige Sportswear lässt jegliche Bewegungen zu

Bewegungsfreiheit ist im Sport notwendig, um Übungen korrekt auszuführen. Dementsprechend elastisch und flexibel ist professionelle Sportbekleidung aufgebaut. Oftmals bringen anliegende Shirts, Hosen oder Tops einen entsprechend hohen Elastan-Anteil mit. Diese synthetischen Fasern sind zwar formbeständig, aber dennoch gleichzeitig sehr dehnbar. Die in hochwertigen Kleidungsstücken verarbeiteten Elastikfäden können teilweise in ihrer Länge auf das bis zu Siebenfache ausgedehnt werden.

Belastbare Materialien sorgen für hohen Tragekomfort

Bei einigen Sportarten ist neben der idealen Passform und der Atmungsaktivität auch Funktionalität entscheidend. Hochwertige Sportbekleidung unterstützt den Aktiven grundsätzlich bei jeder Wetterlage. Daneben spielt der Tragekomfort eine gewichtige Rolle. Wer sich für Markenkleidung entscheidet, kann neben einer sorgfältigen Verarbeitung auch gute Materialien erwarten. Folgende Stoffe werden bei professioneller Sportmode besonders häufig verarbeitet:

  • Die Naturfasern der reinen Baumwolle sind aufgrund ihrer atmungsaktiven Beschaffenheit bevorzugte Stoffe. Sie können bis zu 20 Prozent Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich auf dem Körper nass anzufühlen. Nachteilig ist bei der Baumwolle allerdings, dass sie schwer trocknet und beim Waschen einlaufen kann. Einige Marken setzen deshalb verstärkt auf Baumwollmischgewebe. Baumwollkleidung mit hohem Stretch-Anteil führt die natürlichen Fasern mit den Vorteilen der Kunstfasern zusammen. Diese Kombination ermöglicht es, Komfort und Passform zu optimieren.
  • Synthetische Fasern wie Elasthan werden zumeist mit anderen Materialien kombiniert. Markenkleidungen machen sie dauerhaft elastischer, pflegeleichter und strapazierfähiger.
  • Polyamid kommt häufig bei Outdoorbekleidungen zum Einsatz. Als wasserabweisender Stoff ist die Faser sehr leichtgewichtig, reißfest und knitterresistent.
  • Professionelle Sportmode, die aus Polyester besteht, bringt eine glatte und gleichmäßige Struktur mit. Sie kühlt die Haut, nimmt Feuchtigkeit auf und transportiert diese optimal ab. Dadurch bringen hochwertige Polyesterstücke insgesamt einen hohen Tragekomfort

Hochwertige Sportbekleidung bringt Funktionalität und Nachhaltigkeit zusammen

Viele Hersteller gehen inzwischen dazu über, Nachhaltigkeit und Funktionalität gekonnt miteinander zu verbinden. Hinter diesem Gedanken steht mehr als eine umweltschonende Produktion. Preiswerte Kleidung setzt sich oftmals aus zusätzlichen chemischen Stoffen zusammen. Diese Vorgehensweise spart Arbeit und wirkt sich entsprechend positiv auf den Verkaufspreis aus.

Einige Marken vertreten eine andere Philosophie. Sie setzen auf nachhaltige, fair produzierte Kleidungsstücke. Der Schwerpunkt liegt hierbei bei umweltfreundlichen, nachhaltigen Stoffen. Ferner liegen Unternehmen, die professionelle Sportswear entwerfen, auch faire Arbeitsbedingungen am Herzen.

Dennoch kann nachhaltig produzierte Sportswear funktional beschaffen sein. Hierbei gibt es unterschiedliche Ansätze. Einerseits lassen sich etwa Kunstfasern verwenden, die umweltschonend hergestellt wurden. Manche Marken entschließen sich wiederum dazu, verstärkt natürliche Stoffe wie beispielsweise Merinowolle zu verwenden. Neben dieser speziellen Wollart werden auch Bio-Baumwolle oder Seide dazu verwendet, um professionelle Sportbekleidung herzustellen.

Schuhe mit optimaler Passform und Accessoires beim Sport anziehen

Wer seine liebste Sportart jederzeit sicher ausführen will, sollte neben der Kleidung auch nach passendem Zubehör Ausschau halten. Für Wanderer und Kletterer sind hochwertige Schuhe ein Muss, die optimalerweise eine Nummer größer gekauft werden sollten. Auch das Profil der Sohlen sollte einen guten Halt bieten, damit Sportler auf Untergründen besser auftreten. In diesem Zusammenhang sind auch doppelschichtige Socken, die Blasenbildung verhindern, wichtig. Ferner gilt es, auch die unter der Funktionskleidung getragene Unterwäsche sorgfältig auszuwählen. Markenhersteller können hierbei mit hochwertigen, speziellen Sport-BHs oder Shorts punkten. Diese sind so konzipiert, dass sie während des Trainings nicht verrutschen und optimalen Halt bieten.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung