Cookie-Einstellungen
Fussball

"Absoluter Mentalitätsspieler": Austria holt James Holland zurück

Von SPOX Österreich

James Holland kehrt nach sieben Jahren zu Austria Wien zurück. Der violette Meister von 2012/13 spielte zuletzt beim LASK.

"Austria Wien war mein erster Verein in Österreich und der erste Klub in Europa, mit dem ich sehr erfolgreich war. Ich habe die Austria nicht nur wegen dieser schönen Erinnerungen immer im Herzen behalten. Ich hatte auch beim LASK zuletzt eine gute Zeit, aber es fühlt sich ein bisschen so an, als würde ich nach Hause kommen", sagt James Holland über seine Rückkehr nach Wien-Favoriten.

Der 33-Jährige spielte bereits von Jänner 2012 bis Sommer 2015 für Austria Wien und absolvierte dabei in Summe 126 Pflichtspiele, darunter sechs in der UEFA Champions League. 2012/13 war Holland unumstrittener Stammspieler der violetten Meistermannschaft mit dem damaligen Co-Trainer Manfred Schmid. "Mit James Holland bekommen wir einen absoluten Mentalitätsspieler, der auf und abseits des Feldes eine wichtige Führungsrolle einnehmen wird", sagt Sportdirektor Manuel Ortlechner.

Vor seinem Engagement bei den Veilchen war James Holland in seiner Heimat Australien unter anderem für die Newcastle Jets sowie in den Niederlanden für AZ und Sparta Rotterdam im Einsatz.

2015 wechselte der defensive Mittelfeldspieler nach Deutschland zum MSV Duisburg und kehrte 2017 nach weiteren Stationen bei Adelaide United in Australien und Liaoning FC in China nach Österreich zum LASK zurück. Mit den Oberösterreichern schaffte Holland 2019/20 den Einzug in das Achtelfinale der UEFA Europa League.

"Wir haben viele junge Spieler in der Mannschaft und ich denke es ist eine coole Möglichkeit für mich, eine Art Mentor-Rolle zu übernehmen. Ich werde nicht in die Kabine kommen und alles an mich reißen, aber ich möchte für die Jungen da sein, egal ob auf oder neben dem Platz und sie mit meiner Erfahrung unterstützen", so Holland.

Auch Trainer Manfred Schmid äußert sich: "James Holland passt sportlich und menschlich sehr gut in unser Teamgefüge und verkörpert alles, was ich mir auf der Position des zentralen, defensiven Mittelfeldspielers vorstelle. Aufgrund unserer Zusammenarbeit beim Meistertitel 2013 fällt die Phase des Kennenlernens weg. Ich freue mich auf James und bin überzeugt, dass er uns helfen wird, unsere Ziele zu erreichen."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung