Cookie-Einstellungen
Fussball

Rapid Wiens Zoran Barisic: "Hätten noch den ein oder anderen Spieler holen können"

Von SPOX Österreich
Zoran Barisic

SK Rapid Wien erlebte im Jänner ein turbulentes Transferfenster. Geschäftsführer Sport Zoran Barisic meinte zuletzt scherzhaft, er werde sein "Handy zusammenhauen, Computer zusammenhauen und den E-Mail-Account löschen". Nun gab er ein erstes Resümee über die stressige Zeit.

Bis zu elf Verträge laufen bei den Hütteldorfern im nächsten Sommer aus - zumindest nach außen hin stehen also noch viele Fragezeichen hinter einigen Personalien.

"Das kostet Energie, daher lade ich nun die Akkus ein paar Tage auf, möchte aber betonen, dass ich sehr dankbar bin, all diese Aufgaben für unseren Klub in einer so verantwortungsvollen Position bewältigen zu dürfen", meinte der Manager auf der Vereinshomepage über die letzten Tage vor dem "Deadline-Day".

Die offenen Baustellen im Kader sehe er dennoch mehr als "Chance" denn Herausforderung. Mit Ferdy Druijf und Rene Kriwak wurden zwei Stürmer für den MLS-Abgang Ercan Kara geholt, zudem kam Yusuf Demir überraschend vom FC Barcelona zurück und einige Talente, wie Moritz Oswald, wurden aus der zweiten Mannschaft hochgezogen, mit Maximilian Hofmann wurde kürzlich verlängert.

"Wir hätten gerade in der letzten Transferwoche noch den einen oder anderen Spieler holen können, doch für Aktionismus bin ich nicht zu haben. Wir vertrauen unseren Spielern und dazu ist es keine leere Parole, dass wir verstärkt auf unsere Kicker aus dem eigenen Nachwuchs setzen wollen", resümiert Barisic. Denn: "Wir haben jetzt einen neuen Weg eingeschlagen, der wie gesagt nicht von heute auf morgen funktionieren wird, von dem wir aber überzeugt sind, dass er langfristig der Beste für unseren Klub ist."

Dennoch will der 51-Jährige weitere Abgänge nicht auszuschließen: "Es ist nicht mein Stil öffentlich Namen zu nennen, aber natürlich möchten wir manche Spieler unbedingt bei uns halten, aber es wird auch welche geben, mit denen wir - aus unterschiedlichen Gründen - nicht in die kommende Saison gehen werden."


Taxiarchis Fountas ist fix eingeplant

Ein prominenter Fall ist hierbei auch Taxiarchis Fountas, der sich spätestens im Sommer D.C. United anschließen wird. Sein Abgang stand schon länger fest, wie Barisic bestätigte: "Von seinem Management wussten wir seit längerer Zeit, dass wir gar kein Verlängerungsangebot mehr vorlegen brauchen, weil er seine Zukunft fix wo anders sieht. Das ist legitim und er hat ja ab Sommer bereits einen neuen Verein in Washington mit D.C. United. Da in der MLS die Transferphase erst am 4. Mai endet, habe ich nie ausgeschlossen, dass er nicht noch früher wechselt, aber derzeit planen wir weiter fix mit ihm."

Nach der Cup-Niederlage gegen TSV Hartberg startet Rapid am heutigen Freitag (19.30 Uhr im Liveticker) gegen Red Bull Salzburg mit der Bundesliga ins neue Jahr.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung