Cookie-Einstellungen
Fussball

Bericht: SK Rapid nimmt WSG-Kicker Nemanja Celic ins Visier

Von SPOX Österreich
Didi Kühbauer.

Der SK Rapid Wien scheint zwei Spieler der WSG Tirol ins Visier genommen zu haben und Transfers im kommenden Sommer anzustreben. Neben Nikolai Baden Frederiksen sollen sich die Hütteldorfer auch um die Dienste von Nemanja Celic bemühen.

Laut Laola steht der defensive Mittelfeldmann beim SK Rapid hoch im Kurs. "Es vergeht kein Tag, wo nicht für irgendjemand was aufpoppt", wirkte WSG-Trainer Thomas Silberger sichtlich genervt.

Die Leihspieler Baden Frederiksen (Juventus) und David Schnegg (OÖ Juniors) werden nicht zu halten sein. "Bei allen anderen ist eine Vertragszahl und ein längerfristiger Vertrag dahinter. Da kann man medial noch so vorpreschen. Das Preisschild hängt die WSG um und nicht der aufnehmende Verein", betonte der WSG-Coach.

Celic zu Rapid? "Den Preis bestimmen wir"

Bei Celic würde Rapid tief in die Tasche greifen müssen. Der 47-jährige Silberberger beteuerte: "Ich bin der Trainer und weiß, was er wert ist. Aber ins Kaufmännische mische ich mich nicht großartig ein. Aber Fakt ist schon: Den Preis bestimmen wir, wenn der Spieler dann weg will. Man wird es ja eh sehen."

Einen Spieler zwanghaft zu halten, sei keine gute Idee. Dementsprechend wäre man auch beim 22-jährigen Allrounder verhandlungsbereit. "Ich habe mich damals auch bei Kelvin Yeboah dazu entschlossen, ihn nicht zu halten, weil wenn sich ein Spieler gedanklich von der WSG verabschiedet, ist er in Wirklichkeit kaum mehr zu gebrauchen", sagte Silberger weiter.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung