Cookie-Einstellungen
Fussball

Ercan Kara über Einberufung ins ÖFB-Team: "Eine Ehre"

Von SPOX Österreich
Ercan Kara.

Bisher deklarierte Rapid-Stürmer Ercan Kara nicht, ob er lieber für Österreich oder die Türkei auflaufen möchte. Nun spricht der 25-Jährige über seine (provisorische) Einberufung ins Nationalteam.

"Ich wurde heute noch einmal von ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel kontaktiert und informiert, dass ich auf der aktuellen Einberufungsliste bin. Ich freue mich sehr, dass ich nominiert wurde und bin im Moment richtig glücklich. Es ist mir eine Ehre, für Österreich spielen zu dürfen", sagt Kara, der in Fodas 43-Mann-Aufgebot fürs ÖFB-Team einberufen wurde (hier geht es zum Überblick).

Neben dem ÖFB buhlt auch die Türkei um die Dienste des Torjägers. In der laufenden Saison überzeugte Kara - mit 17 Toren sowie acht Assists aus 32 Pflichtpartien - offenbar beide Nationen.

"Natürlich schlagen da zwei Herzen in meiner Brust. Ich habe Migrationshintergrund, bin aber hier geboren. Das ist ein Herz mit zwei Teilen", erklärte Kara im Jänner dieses Jahres auf Sky und ergänzte: "Wenn es soweit ist, werde ich mich entscheiden, wenn ich den Luxus habe, mich entscheiden zu müssen. Wir werden sehen."

Am Freitag gibt Foda die endgültige Auswahl für die kommenden Länderspiele bekannt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung