Cookie-Einstellungen
Fussball

Dietmar Kühbauer über TSV Hartberg: "Schoppi tut gerne auf Understatement"

Von SPOX Österreich
Schopp und Kühbauer im Gespräch

Am Donnerstag gab es für Rapid eine deftige 4:1-Niederlage in London gegen Arsenal, wohl auch weil Dietmar Kühbauer kräftig durchrotierte. Mit der Begründung, dass ein so viel teureres Team auch mit der Topbesetzung nicht zu biegen gewesen wäre.

Im Vorgespräch zum Bundesliga-Duell sagt Kühbauer via RapidTV über das Europa-League-Spiel: "Wer glaubt wir hätten in Bestbesetzung Arsenal weggeschossen, der liegt leider falsch, so ehrlich müssen wir sein." Außerdem geht er auf die finanziellen Unausgeglichenheit zwischen den Teams ein: "Der gestrige Sturm hat ohne Aubameyang 100 Millionen Euro gekostet."

Hier werden dem Rapid-Trainer auch die wenigsten widersprechen, bei den Aussagen wenig später könnte das aber anders aussehen. Angesprochen auf die Qualität des TSV Hartberg meint Kühbauer: "Hartberg ist nicht die Mannschaft, die Schoppi (Markus Schopp, Anm.) gerne sagt und die in der Liga auch nichts verloren haben soll. Ich glaube, wenn ich jetzt die Spiele, anhand der Spiele was viele Spieler von denen haben, sind die weit über uns zu stellen. Wenn ich die Abwehr alleine hernehme, da sind Spieler dabei wie Lienhart, der hat 300 Spiele, Klem mit 200 Spielen oder Kainz mit 200 Spielen. Er tut gerne auf Understatement, aber ich glaube, dass das eine sehr gute Mannschaft ist."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung