-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

SV Horn trennt sich nach wenigen Tagen wieder von Trainer Mladina

Von APA
Das Duell zwischen SK Austria Klagenfurt und SV Horn musste zur Halbzeit abgebrochen werden.

Der SV Horn hat sich nach nicht einmal einer Woche wieder von Trainer Davor Mladina getrennt. Der Kroate betreute das Team des Zweitligisten aus Niederösterreich seit 1. Oktober und saß somit nur beim 1:1 gegen die Juniors OÖ auf der Bank. Wie Geschäftsführer Andreas Zinkel am Mittwoch erklärte, habe die Entscheidung aber nichts mit der Person Mladina zu tun. Im Hintergrund laufen Gespräche mit Partner UFA Media, in der Zusammenarbeit kriselt es offenbar.

Zinkel berichtete von "verschiedenen Problemen in den letzten Wochen". So sei Mladina über den Partner an den Verein herangetragen worden. Der SV Horn wolle Trainerbestellungen nun aber wieder selbst in die Hand nehmen. Vorläufig springt der gebürtige Bulgare Genadi Petrow wieder einmal als Interimstrainer ein. Den Posten hatte er schon im Juni und zuletzt im September inne, nachdem der damalige Chefcoach Alexander Borodjuk den Verein nach wenigen Wochen wieder verlassen hatte.

Horn bemüht sich nun um eine Lösung in der Kooperation mit dem Partner. Der neue Trainer soll möglichst bald präsentiert werden. Die aktuell auf Platz elf liegenden Horner treffen nach der Länderspielpause am 23. Oktober auswärts auf Dornbirn.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung