Fussball

Trainervorstellung bei FK Austria Wien rückt näher: "Könnte nächste Woche so weit sein"

Von SPOX Österreich
Austria-Sportvorstand Peter Stöger

Viele Informationen dringen bei der Trainersuche der Austria nicht nach außen. Lediglich zwei potenzielle Namen sind derzeit bekannt, laut Sportvorstand Peter Stöger sind noch "maximal drei" Kandidaten im Rennen. Eine Entscheidung steht bevor.

Ende letzter Woche starteten nach Bestätigung des Aufsichtsrates die Gespräche mit den von Stöger vorgeschlagenen Kandidaten. Welche das sind, kann weiterhin nur vermutet werden. Lediglich bei Stögers ehemaligem Co-Trainer Manfred Schmid sind sich die meisten Medien einig: Er soll auf der Liste stehen.

Nun bestätigte der Sportvorstand gegenüber der Kronen Zeitung, dass nur noch "maximal drei" Trainer im Rennen sind. Stress kommt in Wien-Favoriten bislang keiner auf, wie Stöger betont: "Wir lassen uns nicht unter Druck setzen. Ich will, dass beim neuen Mann alles passt."

Dennoch befinden sich die Gespräche auf der Zielgeraden. Bis spätestens 10. August muss der Nachfolger von Christian Ilzer feststehen. So wurde es vom Verein kommuniziert, denn zum Trainingsstart soll alles geklärt sein. Es könnte aber bereits früher eine Entscheidung geben: "Ich könnte mir vorstellen, dass es Anfang nächster Woche so weit ist, dann hätte der Trainer auch noch etwas Luft bis zum Trainingsstart."

Möglicherweise wird der neue Coach dann auch noch in die Kaderplanung miteinbezogen. Viel (finanzieller) Spielraum ist bei der Austria zwar nicht vorhanden, die ausgelaufenen Verträge von Florian Klein und Dominik Prokop könnten aber noch verlängert werden - auch wenn bei beiden die Zeichen auf Abschied stehen. Zudem ist die Personalie Markus Suttner noch ein Thema, der Linksverteidiger hat von der Admira bereits ein lukratives Angebot vorliegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung