Fussball

Zlatko Junuzovic’ Traumtor gegen SK Rapid: "Es ist mein Lieblingsschuss“

Von SPOX Österreich
Zlatko Junuzovic.

Der FC Red Bull Salzburg hat den SK Rapid Wien am Mittwochabend mit 7:2 rasiert. Highlight des Spiels war das Traumtor von Zlatko Junuzovic, der den Ball von der Strafraumgrenze volley unter die Latte hämmerte.

In der 65. Minute zirkelte Dominik Szoboszlai eine Ecke von der rechten Flanke an die Strafraumgrenze links vom Kasten von Rapid-Torhüter Tobias Knoflach. Junuzovic hatte gut drei Sekunden Zeit, um sich auf seinen Volleyschuss vorzubereiten - er wurde von keinem Abwehrspieler der Hütteldorfer bedrängt.

Der 32-Jährige zog mit rechts ab, traf den Ball genau richtig und zimmerte ihn ohne Effet zum 6:1 in die Maschen. "Es war ein unglaubliches Tor", schwärmte Trainer Jesse Marsch nach der Partie.

"Es ist eigentlich mein Lieblingsschuss, aber dass er genauso ins Tor geht ist Glück. Eines meiner schöneren Tore", gab sich Junuzovic selbst bescheiden.

Unmittelbar nach seinem Treffer lief der 55-fache ÖFB-Nationalspieler zu einer TV-Kamera und sagte: "Klemens, das ist für dich!", und schickte ein Bussi hinterher.

Junuzovic mit Geniestreich: "Wird in ganz Europa gezeigt"

"Es war für meinen Sohn", klärte Junuzovic nach dem Spiel auf. "Wir reden schon seit Wochen darüber, dass ich für ihn ein Tor schieße und jetzt war es soweit."

Junuzovic machte sein drittes Saisontor, zum ersten Mal traf er im Kalenderjahr 2020. Es war eines von vier Toren, die Rapid am Mittwoch direkt nach einem Eckball kassierte. "Das war die größte Thematik. Wir haben so schlecht den ruhenden Ball verteidigt", analysierte Trainer Dietmar Kühbauer. "Wenn man in der Box die Bälle nicht aktiv verteidigt, wird es schwer. Aus dem Spiel haben sie nicht die großen Chancen bekommen. Mit Szoboszlai haben sie einen unglaublichen guten Standard-Schützen."

Sky-Experte Andreas Herzog wunderte sich über die Reaktion von Junuzovic nach dessen Geniestreich. "Er hat gesagt, er hat den Ball gut getroffen. Ich möchte sehen, wie es aussieht, wenn er den Ball richtig gut trifft", sagte Herzog. "Viel schönere Tore gibt es nicht. Das wird wahrscheinlich in ganz Europa gezeigt werden."

SK Rapid Wien - FC Red Bull Salzburg 2:7 (1:4)

Tore: 1:0 Kara (20.), 1:1 Okafor (23.), 1:2 Mwepu (30.), 1:3 Szoboszlai (39.), 1:4 Vallci (44.), 1:5 Ramalho (59.), 1:6 Junuzovic (65.), 1:7 Hwang (79./FE), 2:7 Fountas (90.+1)

Bundesliga: Tabelle nach Rapid vs. Salzburg

Platz

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Diff

Punkte

1.

Red Bull Salzburg

29

19

8

2

99:32

67

41

 

2.

LASK Linz

29

20

4

5

66:30

36

33

*

3.

Rapid Wien

29

15

7

7

57:37

20

32

 

4.

WAC

29

13

8

8

62:39

23

28

 

5.

TSV Hartberg

29

11

5

13

45:67

-22

23

**

6.

SK Sturm Graz

29

10

5

14

41:48

-7

19

 

* = 4 Punkte Abzug wegen verbotenen Mannschaftstrainings
** = Vorreihung bei Punktegleichheit (wegen Abrundung nach Grunddurchgang)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung