Fussball

Valerien Ismael zur Auftaktpleite des LASK: "Es ist eine bittere Niederlage"

Von SPOX Österreich
Valerien Isamel in seinem Element
© GEPA

Der LASK musste zum Liga-Comeback eine empfindliche Niederlage gegen den TSV Hartberg einstecken. Zwar gingen die Oberösterreicher durch Klauss mit 1:0 in Führung, Rajko Rep sorgte bereits nach 24 Minuten für den Ausgleich. In Minute 93. sorgte Dario Tadic schließlich für den späten und nicht ganz unverdienten Siegtreffer für die Steirer. Weil der WAC gegen den SK Sturm mit 2:1 siegte, rutschte der LASK auf den dritten Tabellenplatz ab. Die Stimmen zum Spiel.

Valerien Ismael (LASK-Trainer): "Glückwunsch an Hartberg. Es war ein sehr gutes Auftaktspiel. Beide Teams waren sehr präsent. Wir sind verdient in Führung gegangen. Danach haben wir so viele leichte Fehler gemacht, dazu die hundertprozentige Torchance von Balic vergeben. In der zweite Hälfte ist die Mannschaft dann stark aus der Kabine gekommen, doch wir haben es verpasst, das 2:1 zum richtigen Zeitpunkt zu machen. Wenn du den Sack nicht zumachst, dann kann so etwas passieren wie heute. Es ist eine bittere Niederlage, doch ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, wir hatten zwei Lattentreffer."

Markus Schopp (Hartberg-Trainer): "Ein wunderbares Gefühl, auswärts beim LASK zu siegen. In Summe gesehen war über 90 Minuten der LASK die Mannschaft mit mehr Torchancen, am Schluss war der Sieg aber dennoch nicht unverdient für uns. Wir waren sehr präsent, ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Gegen den LASK zu gewinnen, ist etwas Besonderes."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung