Fussball

SK Vorwärts Steyr sucht Investoren für Trainings- und Nachwuchszentrum

Von SPOX Österreich
Vorwärts Steyr.

Der SK Vorwärts Steyr zählt als aktueller Tabellen-Fünfter in der 2. Liga zu den Überraschungen der Saison. Die Oberösterreicher wollen nun "Gönner" an Land ziehen, um die Infrastruktur zu professionalisieren.

Laut Klubangaben schaffte es Vorwärts in der aktuellen Saison "mir einem der kleinsten Budgets in der 2. Liga", sich im oberen Mittelfeld festzusetzen. Gerade einmal zwei Punkte fehlen aktuell auf den Tabellendritten Liefering.

Nun plant Steyr ein Großprojekt für die Zukunft. "Die aktuellen Trainingsbedingungen müssen als suboptimal bezeichnet werden", teilte der Verein in einer Aussendung vom Sonntag mit.

Aktuell benutzen die Spieler die Umkleidekabinen im Stadion, ehe sie in Kleinbussen zum 4,5 Kilometer entfernten Trainingsplatz fahren. "Ein dauerhaftes Trainieren auf dem Spielfeld in der Volksstraße ist dem Rasen nicht zumutbar", lautet die Begründung für die Maßnahme.

Die Nachwuchs-Mannschaften wiederum agieren in einem gänzlich anderen Stadtteil, es komme daher zu "wenigen Berührungspunkten mit der Kampfmannschaft".

"Der Schlüssel für die zukünftige positive Weiterentwicklung ist ein Trainings- und Nachwuchszentrum", lautet die Ambition des Klubs. "Ein Zentrum, das mit drei Rasen- und einem Kunstrasenplatz optimale Trainingsbedingungen für alle Mannschaften des SK Vorwärts Steyr bietet."

Vorwärts Steyr: "Zeit für zukunftsträchtige Projekte ist ideal"

Das Zentrum soll die Möglichkeit bieten, Trainingscamps für andere Vereine anzubieten. Zudem sollen internationale Nachwuchsturniere stattfinden können. "Gemeinsam wollen wir etwas schaffen, das einzigartig ist und in den letzten 101 Jahren nicht gelungen ist. Denn die Zeit für regionale, politische, zukunftsträchtige Projekte ist jetzt ideal", finden die Steyrer.

Erste Gespräche mit der Stadt, dem Land und möglichen Sponsoren verliefen laut Klubangaben bereits positiv. "Eine erste Grobschätzung der Kosten liegt vor. Die oberste Prämisse bleibt ein konservatives, wirtschaftliches Handeln", stellte Vorwärts klar.

Vorwärts Steyr: Vorbild "Freunde des LASK"?

Daher wolle man nun eine Gruppe der sogenannten "Visionäre der Vorwärts" ins Leben rufen. Von der Idee her klingt das Konzept ähnlich zu jener der "Freunde des LASK", die den Linzer Traditionsverein in den vergangenen Jahren an die Spitze des österreichischen Fußballs gebracht haben.

Unternehmer, Gönner und Sympathisanten sollen die Möglichkeit bekommen, "sich an diesem zukunftsweisenden Projekt zu beteiligen". "Visionäre der Vorwärts prägen die Zukunft nachhaltig, fördern die Region und unterstützen die Jugend."

Ab einem Investment von 5.000 Euro könne man ein sogenannter Visionär werden, genauere Informationen erhielte man bei einem persönlichen Termin mit dem Vereinspräsidium, der per E-Mail an office@vorwaerts-steyr.at organisiert wird.

2. Liga: Tabelle nach 25. Spieltagen

Platz

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Diff

Punkte

1.

Austria Klagenfurt

25

15

7

3

50:32

18

52

2.

SV Ried

25

16

3

6

54:32

22

51

3.

FC Liefering

25

11

7

7

54:41

13

40

4.

Wacker Innsbruck

25

12

4

9

36:35

1

40

5.

Vorwärts Steyr

25

10

8

7

37:26

11

38

6.

Young Violets Austria Wien

25

10

5

10

48:41

7

35

7.

FC Juniors OÖ

25

9

8

8

44:44

0

35

8.

SKU Amstetten

25

9

7

9

42:42

0

34

9.

SV Lafnitz

25

7

9

9

33:37

-4

30

10.

Blau Weiß Linz

25

8

6

11

42:50

-8

30

11.

SV Horn

25

7

8

10

49:52

-3

29

12.

Austria Lustenau

25

8

4

13

44:49

-5

28

13.

FAC Wien

25

6

10

9

28:37

-9

28

14.

GAK

25

6

9

10

33:39

-6

27

15.

FC Dornbirn

25

6

9

10

32:48

-16

27

16.

Kapfenberger SV

25

6

4

15

32:53

-21

22

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung