Fussball

FK Austria Wiens Christian Ilzer spricht Klartext: "Vom Start weg im Abstiegskampf"

Von SPOX Österreich
Christian Ilzer blickt sorgenvoll in die Zukunft

Das Abstiegs-Playoff ist für die Wiener Austria mittlerweile Realität, nun gilt es bis Ende der Saison den ersten Platz zu halten und somit die Chance auf das internationale Geschäft zu wahren. Doch Trainer Christian Ilzer macht keinen Hehl daraus, dass das Team ebenfalls gegen den Abstieg spielt.

Die Wiener möchten ihrem Favoriten-Status gerecht werden und klar als beste Mannschaft des unteren Playoffs aussteigen. Dennoch lässt die Punkteteilung auch keinen anderen Schluss zu, als dass es gerade zu Beginn um die Vermeidung des Abstiegs gehen wird.

Dies sprach Ilzer gegenüber der Krone klar an: "Wenn man vier Punkte Abstand zum Letzten hat, ist man von Start weg im Abstiegskampf." Durch die Halbierung der Punkte ist das Feld sehr weit zusammen gerückt.

Christian Ilzer über Abstiegskampf: "Werden Siege brauchen"

Immerhin hat die Austria nach dem 0:0 am Wochenende gegen St. Pölten den Vorteil, abgerundet worden zu sein. Bei einer etwaigen Punktgleichheit - wie aktuell mit Altach - würden die Veilchen vorgereiht werden.

Es soll dennoch schnell Boden nach unten gut gemacht werden, daher "muss es als Erstes das Ziel sein, sich so schnell wie möglich vom Abstiegskampf zu entfernen". "Dafür werden wir Siege brauchen", fügte der FAK-Trainer noch an. Den letzten dieser Art gab es am 30. November beim 5:0 gegen Hartberg.

Bundesliga: Tabelle in der Qualifikationsgruppe

Platz

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Diff

Punkte

1.

Austria Wien

22

5

10

7

33:36

-3

12

2.

SCR Altach

22

7

3

12

34:44

-10

12

**

3.

FC Admira

22

4

7

11

22:43

-21

9

4.

WSG Tirol

22

5

4

13

26:50

-24

9

5.

SV Mattersburg

22

5

3

14

26:52

-26

9

**

6.

SKN St. Pölten

22

3

8

11

21:54

-33

8

** = Zurückreihung bei Punktegleichheit (wegen Abrundung nach Grunddurchgang)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung