Fussball

Florian Mader von WSG Tirol beendet seine Karriere

Von SPOX Österreich
Florian Mader.

Florian Mader hat am Donnerstag überraschend sein sofortiges Karriereende verkündet. Der zentrale Mittelfeldspieler der WSG Tirol verkündete seinen Rücktritt bei einer Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel gegen die Admira am Sonntag.

"Der Zeitpunkt mag komisch erscheinen, aber für mich ist es ein guter Zeitpunkt, um nach fast 19 Jahren mit dem Profifußball abschließen zu können", sagte Mader. Der 37-Jährige wolle die freie Zeit nun nutzen, um sich weiterzubilden.

Aktuell befindet er sich in der Ausbildung zum Trainer mit A-Lizenz, nebenbei arbeitet er am Abschluss eines Masterstudiums an der FH Burgenland. Mit seiner Masterarbeit behandelt er das Thema Sportsponsoring im Profifußball.

"Ich möchte hospitieren fahren, deshalb habe ich den Zeitpunkt auch jetzt gewählt", sagte Mader, der sein letztes Profi-Spiel am 15. Dezember zuhause gegen den SV Mattersburg absolvierte.

"Es war bei der letzten Vertragsverlängerung ausgemacht, dass er sukzessive ins Trainerteam eingegliedert wird, da er sich ja in der Ausbildung befindet", sagte WSG-Manager Stefan Köck. "Für den Flo ist die Tür offen."

Mader absolvierte insgesamt 306 Bundesliga-Spiele, hinzu kommen 109 Partien in der 2. Liga. Mit Wacker Tirol (2003/04), SCR Altach (2005/06), SKN St. Pölten (2015/16) und WSG Tirol (2018/19) krönte er sich gleich vier Mal zum Meister in der 2. Liga.

Mit der SV Ried gewann er 2011 den ÖFB-Cup, in der Saison 2012/13 krönte er sich mit der Austria zum österreichischen Meister. Der gebürtige Innsbrucker ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung