Fussball

Rene Gartler kehrt in die LASK-Familie zurück - Sensations-Transfer von Almoez Ali?

Von SPOX Österreich
Almoez Ali.

Der LASK könnte noch in diesem Transferfenster einen Coup landen. Während Rene Gartler als Spielertrainer zum Kooperationsverein FC Juniors OÖ verpflichtet werden soll, berichten Insider von einer Rückkehr des Dauerknipsers Almoez Ali zu den Athletikern.

Ali kickte bereits im Herbst 2015 ein halbes Jahr lang beim LASK, damals noch in der 2. Liga. Über den Umweg Spanien landete er in Katar und stürmt dort seit Sommer 2016 für Al Duhail. Der Verein holte mit Mario Mandzukic vor wenigen Tagen einen Top-Stürmer, weshalb ein Abgang Alis wahrscheinlicher wird.

Tuttomercato will nun von einer Rückkehr nach Österreich wissen, andere Insider nennen den LASK als neue, alte Heimat. Der Nationalspieler Katars erzielte in bislang 43 Länderspielen 23 Tore und zählt mit seinen 23 Jahren zu einem der größten Sturmtalente im arabischen Raum.

"Jeder weiß, dass Ali Offerte aus dem Ausland hat. Das ist gut für ihn und für unser Team. Aber bislang ist noch nichts entschieden", wird der portugiesische Trainer Rui Faria von arabischen Medien zitiert. Für Al Duhail traf Ali 23 Mal in 82 Spielen, 25 weitere Treffer bereitete er vor. In der abgelaufenen Saison krönte er sich zum Torschützenkönig der katarischen Liga.

LASK: Otubanjo hat Angebote aus dem Ausland

Die Oberösterreichischen Nachrichten halten einen weiteren Neuzugang nach Husein Balic hingegen für unwahrscheinlich. Demnach soll die Kaderplanung vorerst abgeschlossen sein, Lukas Grgic von WSG Tirol soll für den kommenden Sommer ein Thema bleiben.

Angreifer Yusuf Otubanjo hat Anfragen von der direkten Konkurrenz, aber auch aus Belgien, Slowenien und der Türkei vorliegen. Trainer Valerien Ismael setzte zuletzt kaum auf den Nigerianer.

Indessen dürfte der Transfer von Rene Gartler zu FC Junios OÖ so gut wie fix sein. Dort soll sich der 34-Jährige mit einem langfristigen auf eine Trainerkarriere vorbereiten und gelegentlich selbst zum Einsatz kommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung