Cookie-Einstellungen
Fussball

Wegen Beleidigung: Bundesliga sperrt LASK-Kicker Thomas Goiginger

Von SPOX Österreich
Thomas Goiginger vom LASK

Die herbe 0:4-Pleite gegen den SK Rapid hat für den LASK weitere Konsequenzen. So vermeldete der Strafsenat der österreichischen Bundesliga, dass Thomas Goiginger wegen Beleidigung für drei Spiele gesperrt wird (davon 1 Spiel bedingt).

Die Oberösterreicher gingen am Sonntag gegen Rapid im eigenen Stadion mit 0:4 unter. Thomas Goiginger sah nach unschönen Worten gen Schiedsrichter die glatt-rote Karte, im Freistoß direkt danach köpfte Petar Filipovic den Ball ins eigene Tor - 0:3 (84.).

LASK-Trainer Ismael haderte mit Schiedsrichter

"Wir haben gehadert, auch mit dem Schiedsrichter und das bis in die zweite Hälfte mitgeschleppt", monierte LASK-Trainer Valerien Ismael nach Schlusspfiff. "Es gibt so Spiele, wo du zwei Stunden spielen kannst und der Ball will nicht rein."

Für den LASK ist die Goiginger-Sperre ein herber Rückschlag. Der 26-Jährige sammelte in allen Bewerben 15 Scorerpunkte in 26 Partien. Somit fehlt der Nationalspieler bei den kniffligen Partien gegen den WAC (A) und Sturm Graz (H).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung