Fussball

Ex-Red-Bull-Salzburg-Kicker Xaver Schlager: "Die Wiener Vereine nehmen sich zu viel vor"

Von SPOX Österreich
Xaver Schlager

Ex-Salzburger Xaver Schlager scheint sich nahtlos bei seinem neuen Verein VfL Wolfsburg in der deutschen Bundesliga einzugliedern. Der 21-jährige Österreicher steuerte im ersten Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Köln beim 2:1-Sieg einen Assist bei, starete auch gegen die Hertha (3:0-Auswärtserfolg der Wölfe) von Beginn an.

In Deutschland wurde Schlager gut aufgenommen, wie er bei Sky Sport Austria verriet, da man die Qualität in der österreichischen Bundesliga nicht unterschätzen sollte: "In Österreich sind wir ja auch keine Hinigen", gab der elffache Nationalteamspieler gewohnt salopp zu Protokoll.

Xaver Schlager: "Salzburg kann auch einfach mal drüberfahren"

Bezüglich der heimischen Liga gibt Schlager keine gewagte Prognose ab. Salzburg dürfte wieder durchmarschieren: "Salzburg kann auch einfach mal drüberfahren." Warum scheint keiner den Ex-Verein fordern zu können? Schlager ungeschönt: "Die anderen müssen sich fragen, warum sie nicht hinterherkommen. Die Wiener Vereine nehmen sich manchmal zu viel vor und danach sind sie hinterher." Hinterher sind Rapid und Austria bereits nach vier Spieltagen - Salzburg gewann bislang fünf Mal, ist zermalmte auch die Admira mit 5:0. Von wegen Drüberfahren.

Bundesliga, 5. Spieltag: Begegnungen

DatumHeimGastUhrzeit/Ergebnis
24.08.2019SK RapidLASK1:2
24.08.2019WACAltach5:2
24.08.2019MattersburgSKN St. Pölten0:1
25.08.2019SalzburgAdmira5:0
25.08.2019HartbergAustria2:2
25.08.2019SturmWSG2:0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung