Fussball

Bericht: WAC-Stürmer Shon Weissman wurde auch Rapid, Sturm und Austria angeboten

Von SPOX Österreich
Shon Weissman jubelt im WAC-Trikot

Shon Weissman zählt zu den großen Senkrechtstartern der neuen Bundesliga-Saison. Seit seinem Wechsel von Maccabi Haifa zum Wolfsberger AC im Transfer-Sommer erzielte der Angreifer aus Israel in seinen ersten vier Bundesliga-Partien sieben Tore. Macht einen Treffer alle 46 Minuten. Auch im ersten Cup-Spiel traf der 23-Jährige zweimal.

Laut einem Bericht der Kleinen Zeitung wurde Weissman nicht nur dem WAC Angeboten, sondern auch dem SK Sturm, Rapid Wien und der Wiener Austria.

Weissman-Berater: "WAC hat kluge Entscheidung getroffen"

"Ja, das ist Teil des Geschäfts", sagt Weissmans Berater Lino Heiduck. "Der WAC hat sich aber intensiv um Shon bemüht. Beim WAC hat das Gesamtpaket gepasst Alles war vom Erstkontakt bis zur Unterschrift sehr gut organisiert und geplant. Die Wolfsberger haben am Transfermarkt eine kluge Entscheidung getroffen."

Für Heiduck sei Weissman der ideale Stürmer für die österreichische Bundesliga - immerhin sei sein Klient "extrem wendig, körperlich stark" und besitze über gute Technik. "Man hat bei Munas Dabbur gesehen, und er ist ei ähnlicher Typ wie Shon , dass israelische Stürmer hier funktionieren." Ein Umstand, der sich schwer bestreiten lässt.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung