Fussball

Von dieser Liga träumt Kevin Danso

Von SPOX Österreich
Kevin Danso träumt von der Premier League
© GEPA

Der 19-jährige ÖFB-Teamkicker Kevin Danso blickt 2017 auf ein unheimlich ereignisreiches Jahr zurück. Warum der österreichische Senkrechtstarter plötzlich ganz Augsburg verzaubert und welche Ziele er verfolgt.

Nationalteam-Premiere, Matura, Umzug in eine eigene Wohnung und als Sahnehäubchen Stammspieler beim FC Augsburg - Kevin Danso zeigte in den letzten Monaten, was in ihm steckt und dass Kollege Martin Hinteregger Recht behalten dürfte, als er Danso vor einem halben Jahr mit großen Worten dekorierte. "Österreich wird noch eine Freude mit ihm haben," sprach Hinteregger damals, ohne zu wissen, dass seine Prophezeiung nicht nur in Österreich eintreten sollte.

Regelmäßige Telefonate mit Hinteregger

Denn Danso ist mittlerweile auch in Augsburg ein Fixpunkt. Ein wichtiger Grund dafür? Ausgerechnet Hinteregger, wie Danso im Kicker preisgibt: "Martin ist wie ein Mentor für mich. Er gibt mir Tipps im Training, sagt, was ich gut, was ich schlecht mache. Ich rufe ihn auch vor den Spielen an."

Zwar wird Danso in Punkto Erfahrung und Abgeklärtheit noch einiges dazulernen, dennoch frohlockt auch Trainer Manuel Baum: "Kevin nimmt eine tolle Entwicklung. Er hat durch die Länderspiele einen enormen Schub bekommen. Gegen den Ball war nie das Problem, aber er hat im Spielaufbau viel dazu gelernt." Für den in England aufgewachsenen Danso soll allerdings Augsburg nicht das Ende der Fahnenstange sein.

Mit seiner körperlichen Robustheit und den technischen Fähigkeiten könnte es der Defensiv-Allrounder, der eigentlich im zentralen Mittelfeld ausgebildet wurde, weit bringen. Er träumt von England: "Das ist meine Heimat. Da bin ich groß geworden. Es wäre ein Traum, irgendwann dort zu spielen." Der Alltag heißt aber Augsburg. Bis 2021 ist Dansos Arbeitspapier datiert. Danach wird man sehen. Bislang begeisterte er aber noch alle.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung