Fussball

Stefan Schwab: Daran scheiterte Damir Canadi

Von SPOX Österreich
Damir Canadis Bilanz beim SK Rapid Wien: 3 Siege, 6 Unentschieden und 8 Niederlagen

Gerade einmal 17 Spiele lang durfte Damir Canadi das sportliche Zepter bei Rapid Wien schwingen, ehe er im April vor die Tür gesetzt wurde. Nun spricht Stefan Schwab über die Gründe des Scheiterns seines ehemaligen Trainers.

"Er ist daran gescheitert, dass er einen Fußball hat spielen lassen, der einfach nicht zu dieser Mannschaft und diesem Verein passt", stellt der Neo-Kapitän im Kurier klar, warum die Ehe zwischen Canadi und Rapid nach nur ein paar Monaten wieder in die Brüche ging.

Doch das Thema Canadi gehört in Wien-Hütteldorf ohnehin der Vergangenheit an. Unter dem neuen Trainer Goran Djuricin geht die Tendenz wieder nach oben. "Unter ihm spielen wir jetzt wieder so wie in der Saison zuvor. Die Mannschaft kann gut mit diesem Trainer, das hat man auch an den letzten Spielen gesehen. Djuricin hat sich intensiv damit auseinandergesetzt, wie Rapid spielen muss", so Schwab.

Und der Salzburger weiß auch, was die Fans von Rapid Wien erwarten: "Rapid muss immer offensiv agieren, Tore schießen, den Gegner hineindrücken. Das wollen die Leute sehen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung