Fussball

Drittligist ballert Wattens aus dem Cup

Von SPOX Österreich, APA
ÖFB Cup

Mit einem unglaublichen 5:1 schickte Drittligist Bad Gleichenberg den eine Klasse höher spielenden WSG Wattens zurück nach Tirol. Überragender Spieler: der 26-jährige Philipp Wendler, der gleich drei Tore erzielte. Bad Gleichenberg war erst letzte Spielzeit aus der Landesliga aufgestiegen. Währenddessen tat sich der WAC gegen Mannsdorf schwer, konnte letztlich aber doch mit einem 2:1 in die nächste Runde einziehen.

Der WAC entledigte sich der Aufgabe Mannsdorf, wobei die Wolfsberger kurz einem Rückstand hinterher laufen mussten. Nach der Führung des vom ehemaligen Austria-Trainer Herbert Gager betreuten Ostligisten durch Nenad Panic (34.) hatte Issiaka Ouedraogo (36.) keine zwei Minuten später die passende Antwort parat. Gerald Nutz traf in der 58. Minute dann entscheidend zum mühevollen Sieg für den WAC.

Als dritter Erste-Liga-Vertreter nach Wiener Neustadt und dem FAC verabschiedete sich indes Wattens aus dem Cup. 1:5 verloren die Tiroler bei der heuer in die Regionalliga Mitte aufgestiegenen TuS Bad Gleichenberg. Der Ex-Kapfenberg-Profi Philipp Wendler traf dreimal für die Steirer, der Offensivmann besorgte per Doppelschlag die Tore zum 4:1 (76.) und 5:1 (78.). Dabei war Wattens durch Milan Jurdik (20.) sogar in Führung gegangen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung